Skip to main content

Ada Thorne: Biografie und Hintergründe | Peaky Blinders


ada thorne peaky blinders

Ada Thorne mit ihrem Bruder Thomas Shelby – Bildquelle: Amazon*


Ada Shelby, später Ada Thorne, war ein weibliches Mitglied der legendären Shelby-Familie, welche in den Jahren zwischen 1919 und 1930 eine Untergrundorganisation – namens Peaky Blinders – in Birmingham aufbauten. Ada war die Schwester von Thomas Shelby, dem Kopf der Organisation. Weitere Geschwister sind Finn, John und Arthur Shelby.

Ada Shelbys Biographie in Peaky Blinders

In der Fernsehserie „Peaky Blinders: Gangs of Birmingham“ wird Ada durch die englische Schauspielerin Sophie Rundle gespielt. Sie ist bereits eine wichtige Figur in Folge 1, namens „Geschenk des Teufels“.

In der Serie unterhält sie eine Liebesbeziehung zu Freddie Thorne, einem alten Schulfreund ihres Bruders Thomas. Die Liebe zwischen Beiden entstand schon, als beide noch Kinder waren, wird aber dennoch geheim gehalten. Denn Freddie ist inzwischen ein kommunistischer Gewerkschaftsführer, welcher polizeilich gesucht wird.

Staffel 1: Ada Shelby und Freddie Thorne

Adas Tante Polly bemerkt als Erstes die heimliche Liebesbeziehung ihrer Nichte zum Kommunisten. Denn sie vermutet, dass Ada schwanger ist, weshalb sie mit ihr zum Arzt geht. Dieser stellt die Schwangerschaft fest und Polly drängt darauf, das Kind abtreiben zu lassen. Da Freddie zu diesem Zeitpunkt bereits untergetaucht ist, sieht Polly keine Chance auf eine glückliche Liebesbeziehung der Beiden.

Ada will allerdings das Kind behalten und glaubt daran, dass ihr Geliebter wieder auftauchen wird. In ihrer Verzweiflung gesteht Polly ihrem Neffen Thomas die Umstände, welcher daraufhin Freddie suchen lässt. Weiterhin übt die Birminghamer Polizei, angeführt von Inspektor Campbell, mächtig Druck auf Thomas aus. Dieser verspricht ihm allerdings, dass sie von ihm ablassen werden – wenn er sich darum kümmern würde, dass Freddie Thorne aus der Stadt verschwindet.

Letztendlich schafft es Tante Polly, ihre Nichte zu einer Abtreibung zu überreden. Diese kann allerdings nicht in Birmingham vollzogen werden, weshalb die Beiden zu einem Experten nach Cardiff fahren wollen. Als beide dann auf den Bahnhof sind, um in den Zug zu steigen, werden sie von Freddie aufgehalten. Dieser macht Ada einen Heiratsantrag, welchen sie annimmt.

Trotz der vereinigten Liebesbeziehung, besteht immer noch der Pakt zwischen Thomas Shelby und der Polizei. Demnach muss Freddie verschwinden, worauf dieser sich nicht einlässt. Deshalb tauchen er und Ada unter und werden nun von der Polizei und den Peaky Blinders gleichermaßen verfolgt.

Als Ada ihr Kind bekommt, bricht Thomas kurzzeitig die Verfolgung mit Freddie. Deshalb ist es ihm gestattet, bei der Geburt seines Sohnes Karl dabei zu sein. Doch dann kommt plötzlich die Polizei ins Haus und nimmt Adas Ehemann fest. Alle in der Familie glauben, dass Thomas dafür verantwortlich sei, weshalb die Familienmitglieder ihn verschmähen. Doch Thomas hat mit der Verhaftung von Adas Ehemann nichts zu tun und lässt diesen später, durch Danny Owen, befreien.

Staffel 2: Ada Thorne in Gefahr

Staffel 2 beginnt mit dem Tod von Freddie Thorne, Adas Mann. Sie lebte mit ihm und ihrem gemeinsamen Sohn Karl zusammen in London, als er an der Grippe erkrankte und daran starb.

Adas Bruder, Thomas Shelby, hält die Trauerrede. Danach spricht er Ada direkt an und bittet sie, zurück nach Birmingham zu kommen. Ihre gemeinsame Tante, namens Polly, bittet Tommy darum, mehr Anstand zu wahren. Doch der Anführer der Peaky Blinders sagt, dass er Ada nicht damit belästigt hätte, wenn er gesehen hätte, dass sie tatsächlich trauert.

Demnach scheint das Verhältnis zwischen Ada und ihrem toten Mann, nicht das beste gewesen zu sein. Tommy versucht seiner Schwester klarzumachen, dass London gefährlich sein kann. Denn er hat vor, nach London zu expandieren und wird deshalb, die Feindschaft zu Darby Sabini auf sich ziehen.

Ada will mit den Geschäften ihrer Brüder nicht zu tun haben und Birmingham weiter hinter sich lassen. Deshalb hört sie auch nicht auf Tommys Warnungen und bleibt in London wohnen. Als Ada eines Tages nach Hause kommt, wird sie im Hausflur des Meerfamilienhauses überfallen und verschleppt. Ihr Sohn Karl befand sich zu diesem Zeitpunkt bei den Nachbarn.

Die Entführer können ihr allerdings nichts antun, denn zwei Aufpasser Tommys befreien sie und töten die Angreifer. Tommy wurde zeitgleich überfallen und fast totgeschlagen. Später besucht ihr Bruder sie und sagt, dass der italienische Gangsterboss Sabini alle Polizisten in London kontrolliert und sie dort weiterhin in Gefahr lebt.

Aus einem Fonds, welchen er angelegt hat, um steuerliche Vorteile zu erzielen, kauft er ein Haus für Ada. Dieses befindet sich auf der anderen Seite der Stadt, in einem Gebiet – welches nicht durch Sabini kontrolliert wird. Ada nimmt das Angebot an, bezieht das Haus, will aber weiterhin nichts mit den Geschäften ihres Bruders zu tun haben.

Tommy kommt sie im neuen Heim gelegentlich besuchen. Außerdem hat ihr Bruder einen Fonds eingerichtet, welcher ausgezahlt werden würde, sobald ihm etwas passiert. Begünstigte sind Adas Sohn Karl und die Kinder von John Shelby, Adas anderem Bruder.

Staffel 3: Ada Thornes Rückkehr zur Familie

Staffel 3 beginnt im Jahr 1924 mit der Hochzeit von Thomas Shelby und Grace Burgess. Auf der Feier lernt Ada den russischen Spion Kaledin kennen. Dieser stellt sich als Geschäftspartner von Tommy vor. Beide unterhalten sich über die bolschewistische Revolution, als Adas Bruder Arthur dazukommt. Er nimmt den russischen Gast mit und begleitet ihn nach draußen.

Ada reagiert misstrauisch auf Arthurs Handlung und fragt später bei Tommy genauer nach. Doch dieser sagt nur, dass Ada den Russen nicht wiedersehen kann und nicht wissen will, was passiert ist. Gleichzeitig bietet er ihr an, wieder nach Birmingham zurückzukommen. Doch Ada hadert immer noch mit der Lebensweise ihrer Familie.

Sie kehrt zurück, als Grace erschossen wird. Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung, bei welche Grace Gelder für ihre Stiftung einsammeln will, wird Tommys Frau erschossen. Der Witwer lebt nun zurückgezogen. Ada zieht übergangsweise auf das Landhaus ihres Bruders, kümmert sich um den Haushalt dort, führt die Stiftungsarbeit von Grace weiter und unterstützt Tommy und dessen Sohn Charles.

Da durch Tommys Geschäfte, die Shelbys in eine russisch englische Verschwörung hineingezogen werden, kontaktiert Ada ein paar kommunistische Freunde. Diese liefern ihr den Name James Monkland. Es handelt sich dabei um einen Gewerkschaftler, welcher von Tommys Geschäften wusste und diese den russischen Behörden steckte.

Beim Verhör von Monkland kommt heraus – dass dieser Informationen von John Hughes erhielt. Dieser John Hughes ist Tommys eigentlicher Auftraggeber im Russlandgeschäft. Von ihm erhielt er den Auftrag, 27 Panzerfahrzeuge aus der Lanchester Motorenfabrik zu stehlen, welche dann nach Georgien verschifft werden sollen.

In Georgien halten sich zarentreue Revolutionäre auf, welche die kommunistische Regierung der Sowjetunion – welche seit der Oktoberrevolution besteht – ablehnen und stattdessen den alten Zaren bzw. dessen Familie bei der Rückeroberung unterstützen wollen.

Einige Zeit später findet Tommy heraus, dass die politischen Verzweigungen noch viel komplizierter sind. Denn die Familie der Romanovs, welche die letzten Überlebenden der alten Zarenfamilie sind, leben in London und beziehen dort politisches Asyl.

Die Zarenfamilie der Romanovs und John Hughes wollen die Panzer stehlen lassen, um einen sowjetisch-englischen Konflikt zu provozieren. Deshalb gibt Hughes die Informationen an die sowjetische Botschaft weiter, so dass diese bei einem Diebstahl der Panzer sofort einschreiten. Und sobald die sowjetischen Botschafter den Diebstahl verhindern, würde dieser Gewaltakt auf englischen Boden zu einer Kriegserklärung werden.

In einem neuen englisch-sowjetischen Konflikt könnten die Romanovs ihre Konterrevolution einleiten, die Kommunisten im Kreml stürzen und so in Russland wieder die Monarchie ausrufen lassen.

Als Tommy die wirklichen Hintergründe erkennt, lässt er durch Ada ein Treffen mit der sowjetischen Botschaft organisieren. Bei diesem Treffen hält Tommy die Sowjetbürger dazu an, nichts zu unternehmen, falls es zum Raub dieser Panzerwagen kommt.

Weiterhin unterstützt Ada ihren Bruder bei der Arbeit der Stiftung, welche Grace begonnen hat. Durch ihre Mithilfe wird die Schule für Waisenkinder eröffnet. Tommy bietet seiner Schwester außerdem an, dass sie in Boston das Zollbüro leitet. Sie nimmt diese Arbeit an und wirbt bei der Eröffnungsfeier für die Schule um neue Kunden.

Die eigentlichen Geschäfte des Shelby-Unternehmens bleiben für Ada allerdings verborgen, da Tommy nur bruchstückhaft darüber spricht. Deshalb unterstützt Ada ihre Tante Polly dabei, die Shelby Organisationen umzugestalten. Die Frauen in der Organisation sind es leid, dass nur die Männer im Bilde sind und sie durch die Geschäfte ebenso in bedrohliche Situationen kommen, von deren Ausmaß sie allerdings nichts wissen.

Am Ende von Staffel 3 teilt Tommy die Beute des Russlandgeschäfts auf. Als Polly sieht, wie ihr Sohn Michael für einen Mord bezahlt werden soll, will sie einschreiten. Thomas Shelby entgegnet darauf, dass die Shelbys nun einmal so sind. Polly sagt daraufhin, dass sie einen neuen Entwurf für das Familienunternehmen plant.

Ada stimmt ihr zu und will sie dabei unterstützen. Doch dann werden alle Familienmitglieder, bis auf Ada und Tommy, verhaftet. Denn die Romanovs und deren Mitverschwörer haben ihren politischen Einfluss geltend gemacht und klagen die Shelbys für die begangenen Verbrechen an.

Staffel 4

Staffel 4 beginnt im Jahr 1925 und zwar zu Weihnachten. Ada arbeitet im Bostoner Zollbüro und will die Weihnachtsfeiertage bei ihrer Familie verbringen. Diese ist weitestgehend zerstritten, denn am Ende von Staffel 3 mussten alle Familienmitglieder, bis auf Thomas Shelby, ins Gefängnis. Doch Tommy erpresste den König, so dass dieser alle Shelbys begnadigte. Dennoch hat die Familie dem Oberhaupt nicht verziehen, dass sie fast am Galgen gelandet wären, aufgrund seiner risikohaften Geschäftspolitik.

Am 23. Dezember 1925 erhalten alle Mitglieder der Shelby-Familie eine Weihnachtskarte von Luca Changretta. Dessen Vater wurde in Staffel 3 durch Arthur Shelby erschossen und der Sohn will sich rächen. Und da Luca ein Mitglied der amerikanischen Mafiaorganisation ist, strahlt diese Begebenheit eine große Gefahr für alle aus.

Die Mitglieder erkennen, dass sie nur gemeinsam gegen so einen mächtigen und skrupellosen Feind vorgehen können. Deshalb wollen sich alle zusammenschließen und auf Charlies Hof untertauchen. John Shelby wehrt sich gegen die Rückzugstaktik der anderen, will auf seinem Hof wohnen bleiben und wird dort erschossen.

Neben dem Konflikt mit den Italoamerikanern gibt es auch einen inneren Konflikt in England. Denn die englischen Fabriken werden landesweit bestreikt und somit ist auch die Shelby Company betroffen. Diese Generalstreiks nehmen ein ähnliches Ausmaß wie vor der Oktoberrevolution (1917) in Russland an, weshalb die Behörden hellwach sind. Thomas Shelby erhält deshalb den Auftrag, die Kommunisten zu unterwandern, um so eine Revolution zu verhindern.

Dabei braucht Tommy wieder Adas Kontakte aus der Vergangenheit. Die Shelby trifft sich mit Jessie Eden, der kommunistischen Gewerkschaftsführerin in Birmingham, und stellt ein Treffen her. Durch die politische Arbeit, welche Thomas für England leistet, darf er für die Labour Partei ins Parlament einziehen.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge