Skip to main content

Polly Gray: Biographie der Tante der Peaky Blinders


peaky blinders tante polly

Tante Polly aus Peaky Blinders – Bildquelle: Amazon*


Polly war die Tante der Geschwister Shelby, welche als Peaky Blinders in den 20-er Jahren Birmingham kontrollierten.

Tante Polly Biographie in Peaky Blinders

In der Serie „Peaky Blinders: Gangs of Birmingham“ nimmt Tante Polly eine zentrale Rolle ein. Denn sie ist, neben Thomas Shelby, das Oberhaupt der Familie. Dabei kümmert sich Thomas ums Geschäftliche und Polly sorgt dafür, dass die Familie zusammenhält. Deshalb sind jegliche Familienangelegenheiten auch mit ihr abzusprechen.

Gespielt wird Polly von der britischen Schauspielerin Helen McCrory und sie ist bereits zum Serienauftakt „Geschenk des Teufels“ Eine der Hauptfiguren.

Staffel 1: Polly als das Oberhaupt der Shelby Familie

Während des Krieges kümmerte sich Polly um die Geschäfte der Peaky Blinders, da ihre Neffen Arthur, John und Thomas sich im Kriegseinsatz in Frankreich befanden. Nachdem diese aus Frankreich heimkehrten, übernimmt Thomas die Geschäfte. Polly bleibt jedoch die Matriarchin, welche sich um die Beziehungen innerhalb der Familie kümmert.

Als sie erfährt, dass ein neuer Inspektor nach Birmingham versetzt wird – spricht sie Thomas daraufhin an. Er vertraut sich ihr an und gesteht, dass er versehentlich eine Kiste mit Maschinengewehren aus dem BSA Lager gestohlen hat. Daraufhin befiehlt Polly, dass die Kiste zurückgebracht werden muss. Thomas willigt ein und verspricht, dass er sich darum kümmern wird.

Außerdem findet Polly heraus, dass ihre Nichte Ada schwanger ist. Sie sucht deshalb einen Arzt auf, welcher die Schwangerschaft bestätigt. Aus Sorge um Adas Zukunft vertraut Polly sich Thomas an, welcher ebenfalls mit seiner Schwester spricht. Dieser findet heraus, dass es sich beim Vater des Kindes um Freddie Thorne handelt.

Polly überredet ihre Nichte dazu, dass Kind abtreiben zu lassen – worauf beide nach Cardiff fahren wollen. Am Bahnsteig werden sie von Freddie aufgehalten, welcher nun um Adas Hand anhält. Da beide nicht aus Birmingham verschwinden und dies Bestandteil eines Paktes zwischen Thomas und Inspektor Campbell war, will Polly nachhelfen. Sie gibt deshalb 200 Pfund aus der Familienkasse an Ada und Freddie. Doch Freddie will dennoch nicht verschwinden.

Deshalb übergibt sie einem Mittelsmann diese 200 Pfund, welcher sich als russischer Revolutionär ausgibt. Dieser wiederum übergibt das Geld an Freddie, welcher dieses Geld für eine Unterstützung der Revolution hält und es an seinen Kameraden weiterleitet. Als dieser Kamerad von der Polizei verhaftet wird, macht Polly klar, dass Freddie und Ada jetzt fliehen müssen, bevor der Gefangene Freddies Identität verrät.

Als Ada ihr Kind bekommt, kümmert sich Polly darum, dass Freddie bei der Geburt zugegen ist. Als dieser dann verhaftet wird, glaubt Polly, dass Thomas seinen alten Freund verraten hat. Und so beschimpft sie ihren Neffen und bricht mit ihm. Mit ihr hegen alle anderen Familienmitglieder ebenfalls einen Groll auf Thomas.

Erst als Polly versteht, dass Tommy immer im Interesse der Familie handelt, sorgt sie dafür – dass die restlichen Mitglieder ihm wieder folgen. So sorgt sie dafür, dass Ada und ihr Sohn Karl zur Familie gelangen. Dort verzeiht Ada dann ihrem Bruder.

Später erfahren die Peaky Blinders, dass sie verraten wurden. Denn die Geliebte von Thomas, namens Grace Burgess, soll eine Agentin von Campbell gewesen sein. Polly sucht das Gespräch mit der jungen Frau. In dieser Unterhaltung wird Polly klar, dass Grace tatsächlich ihren Neffen liebt. Doch sie macht Grace auch klar, dass sie den Verrat niemals verzeihen wird und somit nie in die Shelby-Familie aufgenommen werden kann.


Ähnliche Beiträge