Skip to main content

Peaky Blinders Staffel 2 Folge 6 Zusammenfassung: Das Attentat


peaky blinders staffel 2 folge 6 das attentat

Peaky Binders Staffel 2 Folge 6: Das Attentat – Bildquelle: Amazon*


Episode 6 aus der Staffel 2 der Peaky Blinders TV-Serie trägt den Titel: „Das Attentat“. In dieser Folge wollen die Shelbys das Epson-Pferderennen nutzen, um Darby Sabinis Wettstände zu übernehmen.

Handlung

Zu Beginn der Folge schreibt Thomas Shelby einen Brief, in welchem er die Umstände des bevorstehenden Attentats offenlegt. Diesen Brief gibt er seiner Schwester Ada, welche im Falle seines Todes den Brief abschicken soll. Tommy geht mit James, dem Mitbewohner Adas, zur Bäckerei von Alfie Solomons, um mit diesen das weitere Vorgehen zu besprechen.

Dort angekommen, wartet James draußen. Tommy wird hineingeführt und auf dem Weg zu Alfies Büro bittet er darum, sich die Schnürsenkel binden zu können. Hinter einem Fass bindet er sich scheinbar die Schnürsenkel zu, bevor es weitergeht.

In Alfies Büro erhält er einen Anruf von Arthur, welcher berichtet, dass er freigelassen und begnadigt wurde, da der Jude seine Zeugenaussage zurückgezogen hat. Im Gegenzug verlangt Alfie nun 100% Geschäftsanteile der Shelby Company, welche Tommy ihm nicht geben will. Mit einer Waffe will Alfie seiner Forderung Nachdruck verleihen, so dass Tommy den Übereignungsvertrag unterschreibt.

Tommy erklärt daraufhin, dass er eine Bombe hinter einen der Fässer versteckt hat und dass Alfies Aufseher Ollie dies gesehen hat. Denn als er angab, sich die Schuhe zu binden, hat er den Sprengstoff hinter Alfies Rumfässern platziert. Ollie bestätigt, dass Tommy sich tatsächlich die Schuhe zugebunden hat, wodurch Alfie in Verlegenheit gerät.

Weiter erklärt Tommy, dass draußen ein Soldat mit Zünder wartet, welcher gewillt ist, die Bombe explodieren zu lassen Von Tommy hat dieser den Befehl erhalten, dass er zünden soll, falls der Shelby nicht nach 15 Minuten wieder die Fabrik verlässt. Falls jemand anderes die Fabrik verlässt als er, wird dies ein Zeichen sein, dass Tommy erschossen wurde und dann soll er sofort den Zünder betätigen.

Durch dieses Druckmittel ist Alfie plötzlich zu Verhandlungen bereit. Tommy bietet 20% an, was Solomons allerdings nicht annimmt. Beide einigen sich darauf, dass Solomons 35 % der Geschäftsanteile überschrieben bekommt. Im Gegenzug gehen beide zusammen gegen Sabini vor und Alfie bekommt Wettstände beim Epson-Rennen.

Polly Gray verschafft ihrem Sohn Michael etwas Geld, so dass dieser aus Birmingham verschwinden und in London ein neues Leben beginnen kann. Der Buchhalter verspricht darüber nachzudenken, nimmt das Angebot allerdings nicht an.

Im Vorfeld des Epson Rennens nimmt Chester Campbell Kontakt zur Ulster-Freiwilligenbrigade, der sogenannten Roten Hand, auf. Diese sollen Thomas Shelby nach dem Rennen umbringen.

Tommy klärt währenddessen die Einzelheiten mit seinen Männern ab. Um 15 Uhr wird es auf dem Rennplatz zu einem Zwischenfall kommen. Alle Polizisten werden den König schützen wollen und deshalb aus dem Passantenbereich abgezogen werden. Diese Gelegenheit sollen die Peaky Blinders nutzen, um die Wettstände von Darby Sabini zu überfallen und dessen Wettlizenzen zu verbrennen.

Auf dem Rennen ist auch Grace Burgess. Sie eröffnet Tommy, dass sie schwanger von ihm ist und gesteht ihre Liebe. Für beide ergibt sich demnach eine Zukunft. Aber der Gangster vertagt seine Entscheidung auf einen Zeitpunkt nach dem Rennen, da er gerade äußerst beschäftigt ist.

Lizzie Stark kommt auf die Rennbahn. Tommy bittet sie, dass sie mit Feldmarschall Russell in einen der hinteren Räume verschwindet, so dass dieser aus dem Sichtbereich seiner Männer verschwindet. Die Sekretärin lockt dem Mann mit einem erotischen Versprechen weg. In den hinteren Räumen wird der Feldmarschall grob, als Lizzie nicht gehorcht. Tommy kommt dazu und will ihn erschießen, doch die Waffe klemmt.

Beide kämpfen miteinander. Im Handgemenge zieht der Marschall seine eigene Waffe, doch Tommy drückt diese in dessen Gesicht und zieht ab.

Nachdem der Feldmarschall tot ist, gibt Tommy ein Alarmzeichen und die Polizisten finden das tote Opfer. Daraufhin werden alle Polizisten abgezogen, um den König zu schützen. Demnach existieren an den Wettständen keine Schutztruppen mehr, wodurch die Peaky Blinders die Wettstände Sabinis leicht übernehmen können.

Tommy erwartet Sabini im Eigentümerbereich. Er macht seinem Kontrahenten klar, dass seine Wettstände nun ihm gehören. Der Italiener flippt aus, kontrolliert allerdings noch die Polizei, welche Tommy nun verhaften und abführen. Unterwegs übernimmt die Rote Hand den Gefangenen.

Sie fahren mit Tommy hinaus aufs Feld, wo bereits ein Loch für ihn gegraben ist. Sie gestatten ihm eine letzte Zigarette, bevor er sich hinknien und den tödlichen Schuss abwarten muss. Doch dann erschießt einer der drei Männer die anderen beiden und sagt zu Tommy, dass er auf Befehle von Winston Churchill warten soll. Tommy ist frei und kann gehen. Der Mann begräbt seine toten Kameraden, während Tommy über das Feld stolpernd flieht.

Währenddessen telefoniert Chester Campbell mit seinen Auftraggebern und versichert, dass Rusell tot ist und dass sich um Thomas Shelby gekümmert wird. Nachdem er aufgelegt hat, kommt Polly Gray in seine Kabine und erschießt ihn. (Siehe Todesliste Peaky Blinders)


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge