Skip to main content

Peaky Blinders Staffel 3 Folge 5: Zusammenfassung der Handlung


Folge 5 aus Staffel 3 der TV-Serie Peaky Blinders beginnt mit der Einweisung Thomas Shelbys ins Krankenhaus. Denn nach dem Überfall durch John Hughes Schläger wurden innere Blutungen und ein Schädelbruch diagnostiziert.

Zusammenfassung der Handlung

Im Krankenhaus bekommt Tommy Besuch von seinem Cousin Michael. Der Buchhalter der Shelby Company bittet darum, dass er den Priester John Hughes umbringen darf. Denn Michael wurde als Kind dem Priester übergeben und hat mit ihm noch eine offene Rechnung. Tommy gewährt ihm den Wunsch.

Drei Monate später wird Tommy entlassen. Er ist gesund und besucht, zusammen mit sowjetischen Botschaftern, das Lanchester Motorenwerk. Diesen zeigt er, dass bei den Panzern – welche er für die russische Zarenfamilie stehlen soll, die Schlagbolzen entfernt wurden. Somit sind die Panzer unbrauchbar, keine Waffen mehr und die sowjetischen Botschafter müssen, im Falle eines Diebstahls, nicht einschreiten.

Des Weiteren gibt Tommy seinem Freund Johny Dogs 5000 Pfund, damit dieser mit den Lees zu einem Grundstück fährt, welches Tommy gekauft hat. Dort sollen drei Löcher gegraben werden, welche durch die Wohnwagen der Lees verdeckt werden sollen.

Alfie Solomons kommt zum Krankenbesuch vorbei und es bahnen sich neue Geschäftsbeziehungen an. Denn Thomas Shelby hat vor, den jüdischen Schnapsbrenner in seinen Raubzug bei den Romanows einzuweihen. Zusammen besuchen sie die Russen. Während Arthur und John oben feiern, begehen sich Tommy und Alfie in das Kellergewölbe des Hauses.

Dort werden sie von den Romanows und Tatiana Petrovna empfangen. Alfie, als sachkundiger Juwelenhändler, soll die Schmuckstücke der Russen begutachten und ein Portfolio zusammenstellen, welches die Shelbys als Lohn für den Panzerraub erhalten werden.

Währenddessen ist Polly beim Maler Ruben Oliver, welchen sie beauftragt hat, ein Bild von ihr zu malen. Beide schlafen miteinander, wobei Polly immer noch an den Missbrauch von Chester Campbell denken muss.

Nach dem Besuch bei den Russen, heuert Tommy den Tunnelbauer William Letso an. Dieser soll das Gebiet beziehen, welches die Lees derzeit besetzen und von dort den Tunnel ins Kellergewölbe der Russen bauen. Dann wollen die Peaky Blinders neben dem ausgesuchten Portfolio, auch alle anderen Schätze der Romanovs stehlen.

Da Michael derzeit mies gelaunt ist, durchsucht Polly seinen Schreibtisch nach Hinweisen. Dabei findet sie eine Patrone mit dem Namen „John Hughes“ und stellt Tommy zur Rede. Dieser erzählt ihr die Geschichte von Michael und weshalb dieser unbedingt den Priester töten will. Polly duldet nicht, dass ihr Sohn einen Geistlichen töten wird und schwört Tommy, dass sie seine ganze Organisation einstürzen lassen wird, wenn er dies nicht verhindert.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge