Skip to main content

Ellie Whedon aus Locke & Key: Biographie und Geschichte der Schlüsselwächterin

locke und key comic

Locke & Key: Die komplette Comicreihe oder als Hörbuch, Bildquelle: Amazon*


Ellie Whedon ist Einer der wichtigsten Charaktere in der Netflixserie Locke & Key. Sie tritt bereits in der ersten Folge als Nebendarstellerin auf. Ab Folge 2 ist Ellie eine Hauptperson der Serie, welche die Handlung immer weiter vorantreibt. Ellie wird dabei von der US-amerikanischen Schauspielerin Sherri Saum verkörpert.

Ellie Whedons Biographie

Ellie wohnt in Matheson, dem Ort der Haupthandlung. Sie arbeitet an der örtlichen Highschool als Sportlehrerin in Teilzeit. Ihr Adoptivsohn Rufus ist Hausmeister im Anwesen der Familie Locke. Sie selbst war früher einmal mit Rendell Locke befreundet, bevor dieser wegzog.

Ellie Whedons Vorgeschichte

Ellie wuchs in Matheson auf und war in ihrer Jugend mit Lucas Caravaggio zusammen. Beide waren enge Freunde von Rendell Locke. Mit ihm verbrachten sie viel Zeit in dessen Haus und fanden dort mehrere magische Schlüssel. Diese befähigten sie, unglaubliche Dinge zu tun.

Unweit des Hauses befand sich eine Höhle, direkt am Meer. Die Jugendlichen erkundeten auch die Höhle und stießen dabei auf eine unheimliche Tür. Die Türform glich einem Omega-Zeichen und aus den Türspalten drang ein blaues Licht.

Die Jugendlichen waren in Besitz des Omega-Schlüssels, welcher ins Schloss der Tür passte. Als sie die Tür aufschlossen, war dahinter ein Portal zu einer anderen Welt. Aus dem Inneren schossen blaue Kugeln heraus und eine dieser Kugeln traf Lucas.

Die Schüler schlossen daraufhin die Tür und entkamen so der Gefahr. Doch kurze Zeit später veränderte sich Lucas. Er wurde gewalttätig und forderte von den Anderen die Herausgabe des Omega-Schlüssels. Denn mit diesem kann er das Portal erneut öffnen und weitere Dämonen befreien. In einem Kampf tötete Lucas dann zwei seiner Freunde. Daraufhin sah sich Rendell gezwungen, seinen Freund zu töten.

Die Überlebenden- Ellie, Rendell, Erin und Mark – sahen sich gezwungen, die Schlüssel zu verstecken. Außerdem erklärten sie den Tod ihrer Freunde damit, dass diese in der Höhle ertrunken seien.

Ellie bekam den Echoschlüssel sowie den Gestaltschlüssel und wurde zur Hüterin dieser. Mark, Erin und Rendell zogen irgendwann später aus Matheson weg und lebten fortan woanders weiter. Doch Ellie blieb immer dort wohnen, wurde zur Sportlehrerin der örtlichen Highschool, hütete das Keyhouse und der darin befindlichen Schlüssel.

Aber Ellies Schmerz, aufgrund des Verlustes ihres geliebten Jugendfreundes, blieb jahrelang erhalten. Nach 24 Jahren fasst sie den Entschluss, ihn wiederzubeleben. Denn der Echoschlüssel kann tote Menschen wieder zurück ins Leben holen. Dazu schließt sie das Brunnenhaus, mit dem Echoschlüssel, auf und ruft Lucas Namen in den Brunnenschacht.

Der wiedergekehrte Lucas ist allerdings nur ein Echo seiner selbst und dadurch gezwungen, im Brunnenhaus zu leben. Allerdings könnte er mit dem Überall-Schlüssel aus diesem Gefängnis entkommen. Doch Ellie ist nicht Träger dieses Schlüssels, sondern Rendell. Den einzigen magischen Schlüssel, welchen sie besitzt – ist der Gestaltschlüssel. Diesen übergibt sie ihrer großen Liebe und dadurch kann Lucas, jede erdenkliche Gestalt annehmen.

Nun nimmt Lucas, in Frauengestalt, Kontakt zu Sam Lesser auf. Dieser tötet Rendell, nachdem dieser die Geheimverstecke der Schlüssel nicht verraten wollte. Ellie erfährt, durch einen Zeitungsartikel, vom Mord an Rendell. Auf dem Foto, welches dem Artikel beigefügt wurde, erkennt sie eine Omega-Tätowierung des Mörders.

Sie ahnt bereits, dass sie nicht Lucas zurückgeholt hat, sondern dessen Dämon. Fortan besucht sie das Brunnenhaus nicht mehr und hofft darauf, dass sich das Echo niemals befreien kann. Außerdem ruft sie Mark an und berichtet von Rendells Tod. Dieser weiß, dass der Dämon auch ihn finden wird und bringt sich selbst und sein Wissen um.

Ellie Whedons Rückkehr ins Keyhouse

Nach dem Mord an Rendell Locke ziehen dessen Frau Nina und die Kinder ins Keyhouse ein. Das Haus war früher das Familienhaus der Familie Locke, in welchem Rendell aufwuchs. Der Mörder erwähnte den Namen des Hauses, bevor er Rendell erschoss. Um das Geheimnis am Mord aufzuklären, gab Nina ihr bisheriges Leben in Seattle auf und kam nach Matheson, Rendells alte Heimatstadt.

Als Ellie davon erfährt, ist sie Eine der Ersten, welche Nina willkommen heißt. Beide Frauen schließen Freundschaft und Nina erfährt, dass auch Rendell und Ellie früher einmal befreundet waren. Von Joe Ridgeway – dem Englischlehrer ihres Sohnes – erfährt Nina weitere Bruchstücke aus Rendells Jugend. Demnach soll sich eine Tragödie zugetragen haben, bei der mehrere Mitschüler Rendells und Ellies ertranken.

Sie spricht ihre neue Freundin auf das Unglück an und zögerlich gibt Ellie preis, dass es sich tatsächlich so zugetragen hat. Demnach haben sie, Rendell und der Rest ihren Abschluss in einer Höhle am Meer gefeiert. Dabei haben sie die Flut verpasst und der Großteil ihrer Freunde ist ertrunken.

Laut Ellie haben nur Rendell, sie selbst, Mark Cho und Erin das Unglück überlebt. Da Rendell nun ebenfalls tot ist, Mark vor kurzem bei einer Explosion ums Leben kam und Erin in einer Psychiatrie endete, bleibt nur Ellie als einzige Zeugin übrig.

Weiterhin gesteht sie, dass sie bei dem Höhlenunglück ihre große Liebe, namens Lucas Caravaggio, verlor. Seither lebt sie in Trauer und vermisst diesen. Sie hat niemals geheiratet und stattdessen Rufus adoptiert, um die Chance auf ein Familienglück zu wahren.

Ellie Whedon und ihr Geliebter

Tatsächlich lebt Lucas im Brunnenhaus und sie besuchte ihn dort anfangs noch regelmäßig. Später erfährt sie von Nina, dass ihr Sohn Bode sich mit einem Geist im Brunnen unterhalten hat. Daraufhin nimmt sie den Echoschlüssel, um wieder ins Brunnenhaus zu gehen.

Dort ruft sie Lucas, welcher aber nicht erscheint. Denn dieser konnte, mit Hilfe des Überall-Schlüssels, bereits entkommen. Bei ihrem verzweifelten Versuch, sich mit Lucas zu treffen, wird sie von Bode Locke beobachtet. Denn dieser reist gerade als Geist über das Anwesen, nachdem er den Geister-Schlüssel gefunden hat.

Einige Tage später steht Lucas dann vor Ellies Tür. Fortan wohnt er dort und schafft es, Ellie in seine Pläne einzubeziehen. So soll sie die Schattenkrone für ihn besorgen und dafür ins Keyhouse einsteigen. Als Nina nicht zu Hause ist, dringt sie mit Rufus Schlüssel ins Haus ein und geht in den Keller. Oben auf dem Deckenbalken findet sie schließlich die Krone, welche sie gesucht hat.

Als sie nach oben kommt, wird sie von Nina überrascht. Diese schließt schnell die Kellertür ab, weil sie glaubt, dass ein Einbrecher im Haus ist. Aber Ellie gibt sich zu erkennen und Nina schließt die Tür wieder auf. Die Hausbesitzerin ist empört darüber, dass Ellie – in ihrer Abwesenheit – im Haus herumschleicht. Aber Ellie erzählt, dass Rufus seine Actionfigur liegen lassen hat und sie diese suchen wollte.

Als sie am Abend Lucas die Krone überreicht, fordert er sie auf, dass sie nochmal zurück ins Haus muss, um den Schattenschlüssel zu holen. Denn die Krone ist ohne den Schlüssel wertlos. Bei ihrer Unterhaltung werden sie von Joe Ridgeway beobachtet, welcher seine Kollegin besuchen wollte.

Da Joe auch Lucas kennt, kann er kaum glauben, was er dort sieht. Er schießt ein Beweisfoto und wird dabei von Ellie und Lucas erwischt. Joe fährt zurück zu seinem Haus und schickt unterwegs eine Voice-Mail an Nina. Demnach müssen die Beiden sich unbedingt treffen.

Als Joe nach Hause kommt, warten dort bereits Ellie und Lucas auf ihn. Ellie fordert ihren Freund auf, dass er einfach nur das Handy herausgeben soll und nichts erzählen darf. Joe gibt schließlich sein Handy heraus, wird dann aber doch von Lucas getötet. Ellie ist Zeuge des Mordes, kann diesen aber nicht verhindern.

Daraufhin verschwindet Lucas mit Hilfe des Überallschlüssels und lässt Ellie zurück. Diese ist nun allein im Haus, als Nina plötzlich zur Tür hineinkommt. Irgendwie schafft es Ellie aber zu entkommen, nimmt sich zu Hause eine Waffe und will Lucas töten. Der Versuch ihren Geliebten zu erschießen, funktioniert aber nicht und Lucas beginnt nun damit, sie zu erpressen. Er droht damit Rufus umzubringen, wenn sie nicht gehorchen sollte.

Letztendlich vertraut sie sich dann den Locke-Kindern an, welche ebenfalls gegen Dodge kämpfen. Diesen erzählt Ellie nun die ganze Wahrheit und gemeinsam wollen sie gegen Lucas bzw. Dodge vorgehen.

Als Bode dann den Schattenschlüssel findet, glauben alle an eine Chance gegen den Dämon. Denn mit Hilfe der Schattenkrone könnte man den Dämon ins Brunnenhaus zurückdrängen. Deshalb wollen Ellie und Rufus diese holen und fahren, mitsamt des Schattenschlüssels, zurück nach Hause.

Ellies Verbannung

Als Ellie zu Hause ankommt, um die Schattenkrone zu holen, wartet Lucas bereits auf sie. Er weiß nun, dass sie ihn verraten hat. Er nimmt die Schattenkrone und den dazugehörigen Schlüssel an sich, um gegen die Lockes zu kämpfen und den Omega-Schlüssel zu bekommen. Vor dem Kampf schlägt er Rufus bewusstlos und Ellie verwandelt er, dank Gestalt-Schlüssel, in die Brunnenfrau Dodge. Dann schlägt er Ellie bewusstlos und platziert die falsche Brunnenfrau ins Keyhouse.

Als die Locke-Kinder die bewusstlose Brunnenfrau finden, glauben sie, dass sie diese durch die Omega-Tür werfen und den Dämon somit verbannen können. Kurz bevor die Lockes die Omega-Tür öffnen, kommt Ellie zu Bewusstsein, kann sich aber nicht mehr erklären. Sie wird anschließend durch das Portal gestoßen und landet in jener Welt, aus welcher der Dämon vor 25 Jahren entkam.


Ähnliche Beiträge