Skip to main content

Zündholzschlüssel aus Locke & Key: Fundort, Verwendung und Auswirkungen

locke und key comic

Locke & Key: Die komplette Comicreihe oder als Hörbuch, Bildquelle: Amazon*


Der Zündholzschlüssel bzw. Zündholz-Schlüssel geschrieben, ist ein magischer Schlüssel aus der Netflixserie Locke & Key. Dieses Utensil ist der erste Schlüssel von insgesamt 12 Schlüsseln, welcher in der Serie eine wichtige Rolle spielt. Er taucht bereits in der ersten Episode „Willkommen in Matheson“ auf. Dort wird gezeigt, wie sich sein Besitzer damit selbst entzündet.

Aussehen des Zündholzschlüssels

Der Schlüsselbart besteht aus zwei Kerben. Am Kopf des Schlüssels befinden sich mehrere geschwungenen Zacken, welche eine Flamme symbolisieren sollen.

Geschichte des Zündholzschlüssels in Locke & Key

Ursprünglich befand sich der Zündholz-Schlüssel im Keyhouse. Nach der Tragödie, welche Rendell Locke und seinen Freunden widerfahren ist, wurden alle Schlüssel aufgeteilt. Den Zündholzschlüssel nahm Mark Cho an sich und verstaute diesen in einem Wandsafe, hinter einem Gemälde.

Nachdem Mark von Rendells Tod erfuhr, nahm er den Schlüssel aus dem Safe. Dann breitete er sämtliche Bilder und Fotos, welche er vom Keyhouse hatte, auf seinem Esstisch aus. Den Zündholzschlüssel rammte er sich dann in seine Brust, wodurch Marks Körper mit Brennen begann.

Durch diesen Selbstmord wurde Mark getötet und sein ganzes Haus brannte nieder. Der Schlüssel verbrannte allerdings nicht. Ein paar spielende Jungs fanden den magischen Schlüssel in der Ruine von Marks Haus. Die Kinder nahmen den Schlüssel an sich und fanden auch heraus, dass man diesen als Feuerzeug nutzen kann.

Später kommt der Brunnendämon Echo zu Marks Haus, um den Schlüssel zu suchen. Die Brunnenfrau findet den Schlüssel allerdings nicht in der Ruine, bemerkt aber die Kinder in der Nähe des Hauses. Da die Brunnenfrau ebenfalls in Besitz eines anderen Schlüssels ist, schlägt sie den Jungen vor, dass man sich gegenseitig zeigen könnte, wie die Schlüssel funktionieren.

Dazu schließt sie Marks verbrannte Haustür mit dem Überall-Schlüssel auf, wodurch sich dahinter ein Bahnsteig auftut. Sie entreißt dann dem Jungen den Zündholzschlüssel und schubst diesen auf die Bahngleise.

Im Besitz dieser mächtigen Waffe reist die Brunnenfrau Dodge dann zu Bode Locke. Sie entzündet um den Jungen einen riesigen Feuerring, um ihn so unter Druck zu setzen, dass er weitere magische Schlüssel herausgibt. Nachdem sich Bode von dieser Drohung nicht beeindrucken lässt, reist Dodge weiter zu Sam Lesser und übergibt ihm den Zündholzschlüssel.

Sam Lesser kann sich aus dem Gefängnis befreien, indem er seine Zellentür aufbrennt und den ganzen Trakt anzündet. Dann schleicht er sich in das Keyhouse der Locke-Familie, nimmt diese als Geisel und fordert die Herausgabe weiterer magischer Schlüssel. Die Locke-Kinder können allerdings ihren Angreifer abwehren und finden später auf dem Grundstück den Zündholzschlüssel.

Tyler Locke nutzt dann die Magie des Schlüssels, um Logan und Jackie von dessen Macht zu überzeugen. Denn er möchte beide im Kampf gegen Dodge für sich gewinnen. Mit Hilfe des Schlüssels zündet er ein Buch an und demonstriert so die Magie der Schlüssel.

Im Kampf gegen den Brunnendämon Dodge nutzt Bode den Schlüssel als Waffe. Denn als der Brunnendämon düstere Schatten einsetzt, um gegen die Locke-Kinder zu kämpfen, ist der Schlüssel ein wirksames Mittel gegen die Dunkelheit. Dazu platziert er den Schlüssel auf die Spitze eines Spielzeug-Laserschwertes und verbrennt damit die Schattenmonster.


Ähnliche Beiträge