Skip to main content

Was bedeutet Abrakadabra: Definition, Bedeutung, Wortherkunft


was-bedeutet-abrakadabra

Der Begriff Abrakadabra, dessen Geschichte sich bis in die Spätantike zurückverfolgen lässt, gehört heute zu den etablierten Spruchformeln der Popkultur. Obwohl der Ursprung des Wortes einen anderen Hintergrund hat, wird der Ausspruch Abrakadrabra heute gerne bei der Bühnenmagie von Zauberkünstlern verwendet. Oder als sarkastische Antwort: Das ist Abrakadabra. Auch im Englischen ist der Begriff unter der abgewandelten Variante abracadabra bekannt.

Die Geschichte des Begriffs Abrakadabra

Wenn es um die popkulturelle Darstellung der Zauberei geht, ist der Begriff Abrakadabra nicht weit. Doch der Ursprung des Wortes unterscheidet sich deutlich von der heutigen Verwendung. Bereits im zweiten Jahrhundert nach Christus taucht das Wort in den Schriften des Serenus Sammonicus auf. Serenus Sammonicus war Gelehrter und Arzt, der als ein Lehrmeister der römischen Herrscher Geta und Caracalla galt.

In seiner Schrift Liber Medicinalis, auch bekannt als De Medicina Praecepta Saluberrima, wird der Begriff Abrakadabra zum ersten Mal einem weiterem Publikum der Nachwelt zurückgelassen. Die Beschreibung von Serenus Sammonicus gibt auch einen Aufschluss über die ursprüngliche Verwendung: So erklärt er, dass mit Malaria Infizierte ein Schutzamulett trugen, dass den Begriff in einer dreieckigen grafischen Darstellung wiedergab. Der Begriff Abrakadabra war also ursprünglich als eine Art Schutzformel vor Krankheiten gedacht. Und selbst der Gelehrte Serenus Sammonicus glaubte an die Wirkung der Formel.

So verbreitete sich der Begriff ab der Spätantike unter dieser scheinbar medizinischen Bedeutung. Er schien sich auch über das Mittelalter zu halten. Der berühmte Schriftsteller Daniel Defoe, Schöpfer von Robinson Crusoe, äußerte sich zu seinen Lebzeiten im 17. und 18. Jahrhundert abfällig über Einwohner Londons, welche die Schutzformel über ihrer Türschwelle zum Schutz vor der Großen Pest in London eingravierten.

Die heilsame Wirkung des Begriffs war also schon früh umstritten. Doch Verschwinden ließ das den Ausspruch Abrakadabra nicht. Wenngleich es heute auch eine sarkastische Interpretation gibt: Etwas ist Abrakadabra, also sinnloses Getue oder Gerede. Der nicht unumstrittene britische Okkultist Aleister Crowley griff den Begriff Abrakadabra – in der abgewandelten Form Abrahadabra – wieder für seine okkulstischen Betrachtungen der Welt auf.

Welche Bedeutung das Wort Abrahadabra im eigentlichen Sinne ursprünglich hatte, ist umstritten. Beispielsweise ist nicht klar, ob der Begriff aus dem Lateinischen, Hellenischen, Hebräischen, Arabischen oder Aramäischen stammt. So umgreift das Wort die vier ersten Buchstaben des latenischen Alphabets: AbraCaDabra (ABCD).

Möglich wäre es, dass es sich um eine Spielweise der lateinischen alphabetischen Reihenfolge handelt. Während es im Hebräischen einige Worte gibt, die Teilen von Abrakadabra ähneln, lässt sich im Hellenischen der Begriff Abraxas entdecken, der eine zentrale spirituelle Bedeutung trägt.

Auch in diesem Fall ähneln die ersten vier Buchstaben dem Begriff Abrakadabra. Im Arabischen wie Aramäischen gibt es ganze Satzkonstruktionen, die auf den Begriff hinweisen könnten: Das Arabische „abreq ad habra“ (Donner, der tötet) oder das Aramäische „avrah k’davra“ (Erschaffe mich, während ich spreche). Welche Theorie auch immer richtig ist – der Begriff Abrakadabra hat sich heute schon längst von seinem sprachlichen Ursprung gelöst.

Hokuspokus, Simsalabim – Ähnliche Begriffe in Geschichte und Popkultur

Als vergleichbare Zauberformeln gelten Begriffe wie Hokuspokus, Simsalabim – aber auch popkulturell entstandene Formeln wie Sesam, öffne dich (Ali Baba und die vierzig Räuber) oder das hex hex von Bibi Blocksberg. Die Begriffe tauchen immer dann auf, wenn es um vermeintlich echte oder fiktive magische Ereignisse geht. Sie signalisieren die Wirkung von Zauberkraft.

Obwohl viele dieser Begriffe heute popkulturell angeeignet sind, haben sie nicht selten eine Geschichte, die bis in die Antike oder das Mittelalter zurückreicht. Etabliert ist der Begriff Hokuspokus, der wie das Abrakadabra auch sarkastisch verwendet werden kann: „Das ist Hokuspokus“ bedeutet so viel wie „Das ist Unsinn“. Abrakadabra und Hokuspokus funktionieren auf diese Weise ähnlich. Dabei soll sich auch der Begriff Hokuspokus bis in das mittelalterliche Christentum als eine Art Teil einer Liturgie oder ironische Antwort auf Liturgien durch reformatorische Glaubenstendenzen entwickelt haben.

Der Begriff Simsalabim taucht gar häufig im Zusammenhang mit Abrakadabra auf: so gibt es den Ausspruch „Abrakadabra, Simsalabim“. Anders als Abrakadrabra soll Simsalabim jedoch keinen Ursprung in der Spätantike besitzen. Vielmehr soll das Wort von etablierten Zauberkünstlern erschaffen worden sein. Wer genau dies war, bleibt jedoch umstritten.

Wo taucht der Begriff Abrakadabra heute auf

Nur noch selten wird der Begriff Abrakadabra im Kontext von erwünschten Heilwirkungen verwendet. Doch sobald es zu fiktiven Zauberakten in Erzählungen kommt, wird gerne auf das Abrakadabra zurückgegriffen. Nicht nur wird der Begriff heute – ob ironisch oder unironisch – von Zauberkünstlern auf der Welt verwendet, er ist auch Teil popkultureller Werke.

Mehrere Bands haben Alben und Songs mit dem Titel Abracadabra veröffentlicht. Prominent ist die Classic-Rock Band The Steve Miller Band, die 1982 ein Album und Song mit dem Titel veröffentlichte. Auch sind mehrere Filme mit dem Titel erschienen: ob die italienische komödiantische Verfilmung Abracadabra (1952) oder die spanische Komödie Abracadabra (2017). In beiden Fällen ist der Begriff Teil einer humoristischen Verarbeitung. Selbst ein Text-Adventure mit dem Titel ist 1988 veröffentlicht worden, als Superbösewicht der Flash-Comics wurde zudem der Charakter Abra Kadabra etabliert.

Ein zusammenfassender Überblick über den Begriff

Abrakadabra ist ein Ausspruch, der mit magischen Events in Verbindung gebracht wird. Dabei liegt der Ursprung in der Spätantike, wo der Begriff als Spruch für scheinbar heilsame Amulette verwendet wurde. Heute ist das Abrakadabra onmipräsent in der Popkultur: ob als Spruchzauber auf magischen Bühnenshows, als Albumtitel oder Comic-Bösewicht. Dabei kann der Begriff auch eine sarkastische Bedeutung haben. In der Kulturhistorie haben sich ähnliche Begriffe – wie Hokuspokus und Simsalabim – entwickelt.


Ähnliche Beiträge