Skip to main content

Astrid von Hedeby: Geliebte Lagerthas, Harald Schönhaars Frau und Königin von Norwegen


Astrid von Hedeby ist der Name einer Schildmaid, welcher der Leibgarde Jarl Ingstads bzw. Lagertha angehörte. Später wird Astrid die erste Frau des norwegischen Königs Harald Schönhaar.

Astrids Biographie in Vikings

In der Fernsehserie Vikings tritt die Figur der Astrid zum ersten Mal in Folge 11 der vierten Staffel auf. Die Episode trägt den Titel „Der Außenseiter“. Verkörpert wird Astrid von der schwedischen Schauspielerin Josefin Asplund.

Staffel 4: Astrid als Lagerthas Leibwache

In Staffel 4 ist Astrid eine Leibwächterin von Lagertha, welche als Jarl Ingstad in Hedeby lebt. Außerdem haben beide eine Liebesbeziehung miteinander und die Fürstin versucht Astrid auf den großen Kampf gegen Aslaug vorzubereiten. Deshalb trainieren beide ausgiebig miteinander, wobei Astrid von Lagertha geschult wird.

Nachdem Ragnar Lodbrok viele Jahre verschwunden war, stattet er plötzlich Lagertha einen Besuch ab. Da die Fürstin noch verhindert ist, begrüßt Astrid den Wikingerkönig als erstes. Später gesteht sie Lagertha, dass sie als Kind von dem großen Wikingerkönig geschwärmt hat.

Nachdem Ragnar aus Hedeby abgereist ist, verstärkt sich in Lagertha der Wunsch, sich sofort an Aslaug zu rächen. Und als sie hört, dass Ragnar zusammen mit seinem Sohn Ivar nach England gesegelt ist, setzt sie ihre Rachepläne – zusammen mit Astrid und Torvi – in die Tat um. Dazu überfällt sie Kattegat und tötet Aslaug.

Nun muss Lagertha allerdings stets damit rechnen, dass Einer der Ragnarsöhne sich an ihr rächt. Um diese Pläne auszumerzen, besucht Astrid die beiden verbliebenen Söhne Ubbe und Sigurd. Beiden droht sie ebenfalls Vergeltung an, falls diese ihre Rache an Lagertha ausüben. Da die Männer aber später von selbst ihre Rachegedanken beilegen, muss Astrid gegen keinen von beiden kämpfen.

Nach der Eroberung hilft Astrid dabei, Kattegat sicherer zu machen. Denn Lagertha weiß, dass mittlerweile viele Könige neidisch auf den Handelsstützpunkt und dem florierenden Geschäft sind. Deshalb lässt sie als neue Königin Wachtürme bauen und Verteidigungsanlagen errichten.

Als Lagertha eines Tages in Hedeby ist, wird Astrid von Björn Eisenseite, Sohn von Lagertha und Ehemann von Torvi, verführt. Seitdem unterhalten beide eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, von der aber beide Betrogenen erfahren. Seitdem dulden Torvi und Lagertha, dass Björn und Astrid sich sehen und miteinander vergnügen.

Als Björn Eisenseite und die anderen Ragnarsöhne in England auf Rachefeldzug unterwegs sind, wird Kattegat durch Egil dem Bankert angegriffen. Torvi und Astrid schaffen es einmal, dessen Krieger zu vertreiben. Beim zweiten Angriff Egils gelingt es dessen Männern bis zur großen Halle vorzudringen. Erst dort werden sie von Lagertha und Astrid gestellt. Lagertha lässt alle Eindringlinge erschießen, bis auf Egil.

Von ihm erfahren die Frauen, dass Björns Verbündeter Harald Schönhaar es auf Kattegat abgesehen hat.

Staffel 5: Astrid wird von Harald Schönhaar entführt

Nachdem Björn Eisenseite und seine Brüder erfolgreich ihren Vater in England gerächt haben, gibt König Harald Schönhaar vor, dass er die guten Neuigkeiten in Kattegat anbringen will. Aber eigentlich will er nur nachsehen, ob Egil erfolgreich war.

Gegen seine Erwartungen trifft er Lagertha auf den Thron an, welche seine wahren Absichten kennt. Sie lässt ihn gefangen nehmen, aber nicht hinrichten. Und da Lagertha so gnädig mit ihrem Feind umgegangen ist, zieht sie die Vorwürfe ihrer Wachen auf sich. Zwischen Astrid und ihr kommt es daraufhin zum Streit.

Nachdem Astrid die Halle verlassen hat, wird sie draußen von Haralds Männern überwältigt und entführt. Auf einem Schiff, welches in Haralds Reich unterwegs ist – wird sie wieder freigelassen. Dort macht ihr Harald das Angebot, seine Frau zu werden. Astrid lehnt vorerst ab, kann dann aber der Versuchung nicht widerstehen, selbst Königin zu sein. Und so heiraten Astrid und Harald.

Astrid und Hakon

Ivar der Knochenlose, ein weiterer Sohn Ragnar Lodbroks, will sich an Lagertha für den Mord an seiner Mutter Aslaug rächen. Deshalb geht er mit Harald ein Bündnis ein, welches beinhaltet Kattegat zu erobern und Lagertha zu töten.

Als Astrid von den Plänen erfährt, will sie ihre einstige Geliebte vorwarnen. Sie geht deshalb an den Hafen Vestfolds und sucht dort nach irgendeinem Verbündeten, welcher Lagertha eine Botschaft zukommen lassen kann. In Hakon dem Walfänger glaubt sie einen Überbringer gefunden zu haben und bietet diesem Geld und Schmuck an.

Doch der Walfänger gibt an, dass er neben Geld und Schmuck, auch mit Astrid schlafen will. Denn schließlich ist sie eine Königin und diese Gelegenheit will er sich nicht entgehen lassen. Angewidert stimmt Astrid dem Abkommen zu und kommt mit Gold zurück. Hakon empfängt die Botschaft, nimmt das Gold und fordert seinen zweiten Teil der Abmachung ein. Astrid lässt es über sich ergehen, als plötzlich auch Hakons Männer auftauchen.

Nun beginnt Astrid zu kämpfen, bis Hakon sie erpresst. Er macht ihr klar, dass er seinem König den Verrat beichten könnte, wenn sie nicht mitmacht. Und so muss Astrid mit allen Männern schlafen und wird durch einen von Ihnen schwanger.

Als König Harald mitbekommt, dass seine Frau schwanger ist, ist er überaus erfreut und glücklich darüber, dass sie sein Kind gebärt. Doch in Astrid wächst das Unglück heran. Sie wird zunehmend missmutig, aufgrund des Verrates an ihrem Mann und der sich daraus ergebenden Konsequenz.

Astrids Tod

Als es zur Schlacht zwischen König Harald und Lagertha kommt, will Astrid unbedingt daran teilnehmen. Sie fleht deshalb ihren Gemahl an, dass er sie mitnimmt. Widerwillig stimmt Harald zu und zieht gegen Lagertha und Björn in die Schlacht.

Auf dem Schlachtfeld begegnen sich Lagertha und Astrid. Diese fleht die Königin an, sie zu töten. Sie erzählt von ihrem Kind und der Schuld. Nachdem Lagertha sie nicht töten will, stürmt Astrid auf sie zu, worauf Lagertha ihr Schwert in sie rammt. Astrid stirbt daraufhin in Lagerthas Armen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge