Skip to main content

Vikings Staffel 2 Folge 5: Antworten in Blut


vikings folge 5 staffel 2 antworten in blut

Vikings Staffel 2 Folge 5: Antworten in Blut – Bildquelle: Amazon*


Die 5 Episode aus der zweiten Staffel Vikings trägt den Namen „Antworten mit Blut“. In dieser Folge wird gezeigt, wie die Krieger um Ragnar Lothbrok den fremden Jarl Borg aus Kattegat vertreiben und ihre Heimat zurückerobern.

Jarl Borg wird aus Kattegat gelockt

Nachdem Björn und Lagertha ebenfalls am Bauernhof eintrafen, kommt es zum großen Wiedersehen zwischen allen Beteiligten. Björn lernt seine Stiefbrüder Ubbe, Hvitserk und Sigurd kennen. Und auch Lagertha ist erfreut darüber, ihre alten Weggefährten zu treffen.

Die Gruppe beschließt, dass sie Jarl Borg in Kattegat aushungern lassen wollen. Und deshalb werden Ragnar, Björn und zwei weitere die Getreidevorräte anzünden. Bei dem nächtlichen Sabotageakt steigen sie heimlich in Kattegat ein. Die zwei Männer, Olrik und Erik, lenken die Wachen – während Ragnar und Björn die Getreidevorräte entflammen lassen. Dabei wird Erik getötet und Olrik stark verwundet.

Dennoch schaffen die Wikinger ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen und anschließend zu fliehen. Jarl Borg nimmt am nächsten Morgen die Spuren auf und verfolgt diese bis ins Landesinnere. Auf einmal ertönt ein Signal und sie finden sich umstellt von Ragnars Kriegern.

Es kommt zu einer blutigen Schlacht, welche auf beiden Seiten viele Opfer einfordert.
Borg kann entkommen und flieht zurück auf seinen Wohnsitz in Götaland. Nun können Ragnar und seine Gefährten wieder ungehindert in Kattegat einziehen.

Ragnar will Lagertha zurück

Nachdem Ragnar seine Jarlhalle beziehen konnte, soll dem Göttervater Odin ein Menschenopfer gebracht werden. Ragnar überlässt es seinem Sohn Björn, die Opferung zu vollziehen. Nach der Zeremonie sucht er den örtlichen Seher auf, um diesen um Rat zu bitten. Er erzählt ihm, dass er zwei Frauen liebt und fragt nach, wie er beide Frauen haben kann.

Der Seher erzählt die Geschichte von Skadi und Njörd. Damit will er Ragnar erklären, dass er seine Wahl aufgrund ihrer Charaktere treffen soll. Außerdem offenbart ihm der Seher, dass er diese Wahl nicht selbst treffen wird. Und Ragnar wird klar, dass er noch niemals Einfluss auf Lagertha hatte.

Am Abend sucht er Lagertha auf, welche bei Rollo und Siggy Unterschlupf fand. Er bittet sie darum, dass sie und Björn bleiben. Am nächsten Tag teilt Lagertha ihre Entscheidung öffentlich in der Halle des Jarls mit. Björn wird bei seinem Vater in Kattegat bleiben und sie wird zurück nach Hedeby zu ihrem Gemahl reisen. Und so tritt sie die Heimreise zu Sigvard an.

Die Ruhe wird plötzlich gestört, als ein Abgesandter König Horiks den Hof Kattegats erreicht. Dieser berichtet vom Überfall in England und dass Horiks Truppen stark dezimiert seien. Ragnar interessiert sich natürlich für das Schicksal seines Freundes Athelstan, welchen er in England zurücklies. Doch der Informant hat darüber keinerlei Informationen.

Athelstan in Wessex als Gefangener König Ecberts

Währenddessen lebt Athelstan unter den Christen an der Seite von König Ecbert und dessen Sohn Aethelwulf. Er ist zugegen bei einer Rechtsprechung des Königs Ecbert von Wessex. Bei dieser Versammlung klagt eine Frau ihren Mann wegen häuslicher Gewalt an.

Athelstan wird zu Wort gebeten und er erklärt, dass bei den Wikingern Männer und Frauen gleichgestellt sind und dass kein Mann über seine Ehefrau frei verfügen darf. Der König ist beeindruckt von der Vorgehensweise der Nordmänner und spricht die Frau von der öffentlichen Brandmarkung frei.

Bei einer christlichen Zeremonie empfängt Athelstan die Oblate, als Zeichen Gottes. Er schluckt diese allerdings nicht herunter, sondern spukt sie heimlich wieder aus. Dabei wird er von Aethelwulf beobachtet, welcher dies zutiefst verurteilt.

Am Abend bittet Athelstan den Christengott um Erleuchtung. Er hadert damit, welcher Gott nun der richtige ist. Deshalb fleht er den Christengott an, ihm ein Zeichen zu schicken. Stattdessen huschen Schatten durch das Zimmer und Athelstan glaubt, dass er von einer Kreatur angegriffen wurde.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge