Skip to main content

Sigurd Schlangenauge Ragnarsson: Wikingerkönig in Schweden


Sigurd Schlangenauge Ragnarsson bzw. altnordisch Sigurd Orm-i-auga Ragnarsson war ein legendärer Anführer des großen heidnischen Heeres, welches in den Jahren 865 bis 877 große Teile Englands unterwarf.

Mythologie und Geschichte zu Sigurd Schlangenaugen Ragnarsson

Sigurd soll, laut der Þáttr af Ragnars sonum (Ragnarsaga), Sohn des legendären Wikingeranführers Ragnar Lodbrok gewesen sein. Aus Rache am Tod seines Vaters, welcher vermutlich in einer Schlangengrube durch König Aelle den Tod fand, griffen er und seine Brüder Halfdan, Ivar, Björn und Ubbe die englischen Küsten an.

Laut der Legende soll Sigurd ein Schlangenmal in den Augen gehabt haben, welches bei der Kunde über den Tod des Vaters flackerte. Das Mal soll weiterhin ein Zeichen der Götter gewesen sein. Und seine Mutter, Aslaug die Randalin, soll dieses Zeichen schon vor seiner Geburt gesehen und prophezeit haben. Denn dadurch, dass Aslaug die Tochter des legendären Sigurd Drachentöter war, welcher den Lindwurm Fafnir erschlug – ging das Lindwurmzeichen auf ihren Sohn über.

Aber auch Ragnar Lothbrok, Sigurds Vaters, erschlug einen Lindwurm, als er um seine erste Frau Thora kämpfte. Demnach kann das Schlangenzeichen im Auge auch ein Mahnmal seines Vaters sein.

Zusammen mit seinen Brüdern soll er Northumbria in England erobert haben und dem damaligen König Aelle ein Blutadler auf den Rücken geschnitzt haben. Nach der Ermordung des englischen Königs ging die Heerfahrt der Brüder weiter und zog Besetzungen in ganz England nach sich.

Außerdem raubte Sigurd die Tochter des Aelle, namens Blaeja, und ehelichte sie. Mit ihr zusammen hatte er einen Sohn, namens Knut Ⅰ. oder auch Harthaknut genannt. Sigurd Orm-i-auga Ragnarsson war, laut Mythologie, König über weite Teile Schwedens, wie Schonen (Südschweden), Halland (Westschweden an der Küste des Kattegat). Außerdem herrschte er über angrenzende Gebiete des heutigen Norwegens.

Sigurds Biographie in Vikings

Die Rolle des älteren Sigurd übernahm der schwedische Schauspieler David Lindström. Der erste Auftritt von Sigurd als Kind geschah in der Folge 3 der zweiten Staffel, welchen den Namen „Verrat“ trägt.

Staffel 2: Die Vorhersehung von Sigurd Schlangenauge

Sigurds Ankunft wird durch seine Mutter Aslaug vorhergesagt. Denn als sich sein Vater Ragnar Lothbrok zu sehr mit den örtlichen Sklavinnen begnügt, klagt ihn Aslaug an. Ragnar verspricht ihr zwar, dass er keinerlei Absichten verfolgt, Aslaug glaubt ihm aber nicht. Stattdessen offenbart sie ihm, dass sie hellseherische Fähigkeiten besitzt und Ragnars Betrugsabsichten sehen könne.

Als Beweis für die Hellseherei verspricht sie ihm, dass ihr nächstes Kind einen Lindwurm in den Augen tragen wird. Dieser Lindwurm bzw. Schlange soll das Zeichen ihres Vaters Sigurd sein, welcher den Lindwurm Fafnir getötet haben soll.

Als das Kind geboren wurde, hatte er tatsächlich das Schlangenmal im Auge, welches Aslaug prophezeite. Aufgrund des Males – erhielt er den Namen seines Großvaters „Sigurd“, dessen Zeichen er trug. Später gesteht Aslaug – dass dieses Schlangenzeichen zum Namen ihres Vaters – aber auch zu Ragnar gehört, welcher ebenfalls der Sohn eines Sigurd und ein Schlangentöter war. (Siehe Beitrag wie Ragnar zu seinem Namen kam).

Staffel 4: Sigurd Schlangenauge und Harbard

Da seine älteren Brüder Hvitserk und Ubbe schon größer sind, nimmt Ragnar beide zu einem Raubzug nach Paris mit. Somit sind Sigurd, sein jüngerer Bruder Ivar und Aslaug allein in Kattegat geblieben. Da Ivar sehr gebrechlich und schutzbedürftig ist, kümmert sich Aslaug fast ausschließlich nur um ihn.

So stillt sie Ivar noch, obwohl der Junge nur etwa ein Jahr jünger ist als Sigurd. Ähnlich wie bei Ubbe und Hvitserk vernachlässigt sie Sigurd und verweist darauf, dass er allein spielen könnte. Sigurd spielt nun hauptsächlich mit Siggy, der Tochter seines ältesten Bruders Björn.

Kurze Zeit nachdem Ragnar und seine Krieger weggesegelt sind, erreicht Harbard der Wanderer Kattegat. Dieser begehrt Aslaug und Sigurd muss mitansehen, wie seine Mutter seinen Vater öffentlich betrügt.

Als der Junge bemerkt, dass von dem Wanderer eine mysteriöse Kraft ausgeht, verfolgt er den Fremden durch die Ortschaft. Dabei muss Sigurd feststellen, dass auch andere Frauen dem Fremden verfallen sind. Nun zeigt er seiner Mutter, mit wem es Harbard so treibt. Diese ist außer Sicht vor Wut und schickt den Fremden für immer fort.

Doch kurze Zeit später findet Sigurd den Leichnam seiner Freundin Siggy unten am Fluss. Als er Aslaug und Ivar daraufhin anspricht, zeigen beide wenig Interesse an Siggys Tod. Enttäuscht und traurig rennt Sigurd weg. Aber zwischen ihm, seiner Mutter und seinem Bruder Ivar sollte eine Missgunst bestehen bleiben, welche bis ans Lebensende reicht.

Sigurd Schlangenauges Verachtung für Aslaug

Als Sigurd erwachsen ist, bleibt das schlechte Verhältnis zu Aslaug bestehen. Er wirft ihr immer wieder das Vergehen mit Harbard vor und dass sie sich nur um Ivar gekümmert hat. Dadurch zieht er auch immer den Streit mit seinem jüngsten Bruder auf sich, welcher seiner Mutter besteht.

Die Gespräche zwischen Aslaug und ihm gipfeln bis in die Respektlosigkeit, als er andeutet, dass sie eine Hexe sei – welche sein Vater verzaubert hat. Als Ivar ihn daraufhin beleidigt, entgegnet Sigurd – dass es besser gewesen wäre, wenn man den Krüppel zu den Wölfen gebracht hätte.

Ivar, welcher sehr jähzornig werden kann, versucht daraufhin gegen seinen Bruder vorzugehen und kämpft sich – auf Tisch und Stühle stützend – zu ihm herüber. Doch kurz bevor er Sigurd erreicht, zieht dieser den Stuhl weg und der knochenlose Ivar fällt zu Boden. Nun bekommt er den ganzen Spott von Sigurd zu spüren, welcher danach den Raum verlässt.

Sigurd Schlangenauges Kampf mit Ivar dem Knochenlosen

Die Ragnarsöhnen ziehen regelmäßig in den angrenzenden Wald, um dort zu schießen und den Schwertkampf zu üben. Dabei stellt sich heraus, dass der knochenlose Ivar seinen älteren Brüdern keineswegs unterlegen ist.

Denn im Umgang mit Pfeil und Bogen oder auch im Werfen der Axt scheint Ivar gut zurechtzukommen. Und selbst als sein älterer Bruder Hvitserk im Schwertkampf gegen ihn kämpft, kann er den Knochenlosen nicht bezwingen.

Aber als Ivar gerade etwas trinken will, wirft Sigurd ihm den Becher provozierend aus der Hand. Ivar, welcher sehr schnell aufbrausend und emotional reagiert, greift zu seiner Axt und wirft diese auf Sigurd.

Geschockt muss Sigurd feststellen, dass die Axt auf Kopfhöhe zugeworfen kam, ihn am Kopf streifte und dann im Baum neben ihm einschlug. Durch den verdutzten Gesichtsausdruck, welchen Sigurd nun annahm, fühlt sich Ivar wieder einmal siegessicher gegenüber seinem älteren Bruder.

Sigurd Schlangenauge und sein Bruder Ubbe Lothbrok

Nachdem Sigurds Vater Ragnar Lothbrok, nach jahrelanger Abwesenheit, wieder in Kattegat aufgetaucht ist, will dieser noch einmal nach England segeln, um dort eine alte Angelegenheit zu klären.

Er wirbt darum, dass ihn seine Söhne begleiten. Björn will allerdings zusammen mit Hvitserk das Mittelmeer erkunden. Währenddessen sollen Sigurd und Ubbe in Kattegat bleiben, um den Ort und Aslaug zu beschützen.

Der einzige, welcher mit Ragnar segelt, ist somit Ivar der Knochenlose. Als beide am Hafen von Kattegat Abschied nehmen, verhöhnt Sigurd seinen Bruder ein weiteres Mal, nachdem dieser mit Krücken auftaucht und zu gehen versucht. Dadurch zieht er wieder Ivars Zorn auf sich, welchen Ragnar allerdings schnell entkräftet.

Sigurd und Ubbe nehmen Abschied vom Vater und werden diesen niemals wiedersehen. Denn Ragnar Lodbrok wird in England hingerichtet und Ivar kommt später ohne ihn zurück. Vorerst wird allerdings noch ihre Mutter durch Lagertha ermordet. Somit ist die ehemalige Frau von Ragnar Lothbrok alte und neue Königin in Kattegat.

Sigurd und Ubbe sind während des Überfalls nicht zugegen, weil Lagertha beide vorher in ihr Fürstentum Hedeby lockte. Dann nahm sie beide in Schutzhaft, um nicht gegen die Söhne ihres ehemaligen Mannes kämpfen zu müssen.

Als Sigurd Orm-i-auga Ragnarsson von dem Mord an seiner Mutter erfährt, ist er nicht sonderlich ergriffen. Er versucht sogar, seinen Bruder Ubbe davon zu überzeugen, sich nicht zu rächen. Er macht ihm klar, dass Aslaug immer nur Ivar oder Harbard favorisierte und alle anderen stets vernachlässigte.

Ivars Mordanschlag auf Sigurd Schlangenauge

Als Ivar aus England zurückkehrt und erfährt, dass neben seinem Vater auch seine Mutter gestorben ist, will er sich vornehmlich an Lagertha für den Mord rächen. Da Sigurd seine Rachegefühle nicht teilt, kommt es abermals zum Streit zwischen den Brüdern. Sigurd bezeichnet seinen jüngeren Bruder als Muttersöhnchen und macht Anspielungen darauf, dass er viel zu lange gestillt wurde.

Wutentbrannt greift Ivar ein weiteres Mal zu seiner Axt und schlägt in Richtung Sigurds Kopf. Ein dabeistehender Schmied, welcher den Streit der Beiden mitanhörte, greift im letzten Moment dazwischen und verhindert somit den Brudermord.

Sigurd Schlangenauges Tod

Als sein Vater Ragnar Lodbrok stirbt, erhält Sigurd – wie alle seine Brüder auch – eine Botschaft von Odin. Dieser erzählt ihm, von den Umständen Ragnars Todes und Sigurd schwört Rache, an seinen Mördern zu nehmen.

Nachdem die Ragnarsöhne nach England gesegelt sind, rächen sie sich zuerst an König Aelle und dann an König Ecbert. Und nach der Erfüllung ihrer Rachepflicht will Sigurds ältester Bruder, Björn Eisenseite, ins Mittelmeer zurücksegeln.

Durch diesen Umstand entsteht ein Machtvakuum und alle verbliebenen Brüder streiten darum, wer der neue Anführer des Heeres wird und wie weiter verfahren wird.

Entgegen den Vorstellungen seiner Brüder will Ivar sich selbst zum Anführer machen und weiterhin englische Ortschaften plündern. Ubbe und Hvitserk wollen stattdessen englisches Land besiedeln und einen Waffenstillstand mit den Engländern anstreben.

Vor der sogenannten „großen heidnischen Armee“ streiten die Ragnarsöhne sich öffentlich, als Sigurd seinen jüngeren Bruder Ivar als Muttersöhnchen, halben Mann und als verrückt bezeichnet.

Reflexartig greift Ivar zur Axt und wirft diese nach Sigurd. Und dieses Mal ist kein Baum und kein Schmied zugegen, welche den Mord verhindern könnten. Die Axt trifft Sigurd in den Oberkörper, wodurch er auf der Stelle stirbt.

Falls du noch mehr zu Sigurd Orm-i-auga Ragnarssons Biographie aus Staffel 4 erfahren möchtest, findest du mehr Details in den Einzelepisoden. Ansonsten findest du noch mehr historische Hintergründe und Biographien auf unserer Vikings Übersichtsseite.

  1. Staffel 4-1 Folge 6: Das Rabenbanner
  2. Staffel 4-1 Folge 7: Der Fluss aus Blut
  3. Staffel 4-1 Folge 8: Der Landweg
  4. Staffel 4-1 Folge 9: Mit Axt und Schwert
  5. Staffel 4-1 Folge 10: Der alte König
  6. Staffel 4-2 Folge 1: Der Außenseiter
  7. Staffel 4-2 Folge 2: Die Vision
  8. Staffel 4-2 Folge 3: Fremde Küsten
  9. Staffel 4-2 Folge 4: Wie ein Tier im Käfig
  10. Staffel 4-2 Folge 5: die Schlangengrube
  11. Staffel 4-2 Folge 6: Am Mittelmeer
  12. Staffel 4-2 Folge 7: Böses Blut
  13. Staffel 4-2 Folge 9: Katz und Maus
  14. Staffel 4-2 Folge 10: Die letzte Reise
Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge