Skip to main content

Weißhaar: Biographie des Gesetzlosen aus Vikings


vikings weißhaar white hair

Der Wikinger Weißhaar bzw. White Hair in der TV-Serie Vikings – Bildquelle: Amazon*


Weißhaar bzw. auch (engl.) White Hair oder (altnord.) Hvithár bezeichnet, war ein Wikinger, welcher als Gesetzloser in Norwegen lebte und dieses tyrannisierte.

Weißhaars Vikings Biographie

In der Fernsehserie Vikings tritt der Wikinger Weißhaar in Staffel 5 und 6 in Erscheinung. Der skandinavische Krieger und Verbrecher wird vom irischen Schauspieler Kieran O’Reilly gespielt. Seinen Namen verdankt er seinen weißen Haarsträhnen, welche für sein junges Alter sehr ungewöhnlich waren.

In Staffel 5 steht Weißhaar in den Diensten von Ivar dem Knochenlosen. Er gilt als Einer der engsten Vertrauten Ivars und hilft ihm dabei, die Stadt Kattegat zu mobilisieren, als diese durch Björn Eisenseite und Harald Schönhaar bedroht wird. Dazu reitet White Hair in die umliegenden Dörfer, raubt diese aus und verschleppt deren Ressourcen.

Bei der ersten Belagerung von Kattegat tötet Weißhaar, Björns Verbündeten und Halbbruder Magnus von Mercia, angeblicher Sohn Ragnar Lodbroks und Prinzessin Kwenthrith. Der Bastardsohn Ragnars wollte, bei der Erstürmung Kattegats, die Mauern erklimmen und wurde von Harald Schönhaar festgehalten.

König Harald erinnert den angeblichen Ragnarsohn daran, dass diese Schlacht vergebens ist und bereits alle anderen Mitstreiter auf dem Rückzug sind. Der junge Magnus, welcher in Wessex aufwuchs, will sich seinen Platz in Walhall verdienen und seinen Mut zeigen, da die nordischen Götter zusehen könnten.

Harald schafft es, Magnus von der Ausweglosigkeit zu überzeugen und als sich beide Männer gerade zurückziehen wollen, schießt White Hair einen tödlichen Pfeil auf Magnus, der ihn von hinten durchbohrt.

Als die Stadt dann von Ivar befreit wurde, fliehen auch dessen Männer aus dem Ort. Weißhaar wird allerdings von Björns Männern aufgegriffen und soll verurteilt werden. Hvitserk, welche lange Zeit unter Ivars Schreckensherrschaft lebte, erzählt dann die ganze Geschichte über Ivars Mördertruppe. Er klagt sie an, dass sie ihre eigenen Sippen verraten und ermordet haben.

Weiterhin haben sie die Bevölkerung, in Ivars Namen, tyrannisiert. Weißhaar und seine Männer hatten Spaß dabei, die Einwohner zu quälen. Und letztendlich haben sie Hvitserks Geliebte, namens Thora, lebendig verbrannt.

Doch Björn will kein tyrannischer Herrscher, wie sein Bruder Ivar, sein. Deshalb tötet er White Hair und dessen Bande auch nicht. Stattdessen verbannt er sie aus der Gemeinschaft. Sie dürfen nie wieder Kattegat betreten und werden gebrandmarkt, um ihre Ächtung für jeden erkennbar zu machen.

Weißhaar lebt daraufhin im Wald und wird zu einem Skogamor. Er versammelt allerdings kampffähige Männer um sich, welche sich zu einem Heer formieren und nun die umliegenden Dörfer ausrauben.

In einem der Dörfer lebt auch Lagertha, welche sich nach einem einfachen Leben auf dem Land sehnte und deshalb jetzt einen Bauernhof bewirtschaftet. Umgeben ist die ehemalige Königin von verwitweten Frauen, welche zum Teil noch kleine Kinder haben. Für Weißhaar und seine Räuberbande bieten die schutzlosen Frauen eine willkommene Gelegenheit, um zu morden, zu brandschatzen und zu stehlen.

Da die Frauen wissen, dass Lagertha eine große Kriegerin ist, wenden sie sich an sie und bitten sie um ihre Unterstützung. Diese lebt vorläufig mit ihren Enkelkindern Asa und Hali zusammen und fürchtet auch um deren Wohl. Deshalb schließt sich die Schildmaid mit den Bäuerinnen zusammen, um gemeinsam gegen Weißhaars Mörderbande vorzugehen.

Lagertha weist dazu an, dass die Kinder den Wald auskundschaften sollen. Andere sollen Holz besorgen, um daraus Pfeil und Bogen herzustellen. Sie selbst holt ihr Schwert hervor und führt eine Gruppe ehemaliger Schildmaiden in den Kampf gegen die Räuber.

Als die Räuber angreifen, bemerken es die Kinder im Wald zuerst. Diese geben Rufzeichen, so dass Lagerthas Schildmaiden sich vorbereiten können. White Hairs Bande bekommt allerdings mit, dass sie im Wald beobachtet werden und töten die Kinder.

Im darauffolgenden Kampf können Lagertha und ihre betagten Kriegerinnen die Weißhaarbande zurückdrängen. Jedoch tötet der Gesetzlose Lagerthas Enkelkind Hali, letzter überlebender Sohn von Björn Eisenseite und seiner ehemaligen Frau Torvi, welche nun mit Ubbe Ragnarsson zusammen lebt. Daraufhin schwört Lagertha, Rache für Hali zu nehmen und Weißhaar zu töten.

Weißhaars Tod

Für den nachfolgenden Kampf errichten Lagertha und die Schildmaiden eine Falle, in welcher die Bande gelockt werden soll. Diese Falle besteht aus mehreren Zäunen, welche hin und her geschoben werden und nur von außen fixiert werden können. Es handelt sich dabei, um eine Art Labyrinth – in welchem man die Männer locken, einschließen und dann von außen erstechen oder anzünden will.

Die Falle schnappt zu und die meisten von Weißhaars Männer werden dabei getötet. Als der Anführer gerade verschwinden will, stellt sich Lagertha ihm in den Weg. Die Schildmaid fordert den viel größeren Hünen heraus und will so ihrer Rachepflicht nachkommen.

Weißhaar glaubt, dass es ihm eine große Ehre einbringen würde – falls er Lagertha tötet. Denn durch die Verbannung und die Kennzeichnung durch Björn, gilt er als ehrlos. Und die größte Kriegerin der Welt zu töten, würde seine verlorene Ehre wiederherstellen.

Beim Kampf mit Weißhaar ist Lagertha, dem viel stärkeren Krieger, unterlegen. Dieser schafft es sie zu entwaffnen, ihr eine klaffende Wunde zuzufügen und ihr Schild zu demolieren. Aber auch Lagertha setzt dem Mann ordentlich zu, so dass dieser allmählich ermüdet.

Als Lagertha praktisch wehrlos ist, kniet sie sich vor dem Wikinger hin und wartet seinen tödlichen Schlag ab. Als dann aber Weißhaar zum letzten Schlag ausholt, springt sie ihm entgegen, kehrt dessen Schwert um und zerschlitzt ihm die Kehle. Durch den Sieg über Weißhaar erhält Lagertha noch einmal große Anerkennung durch die anwesenden Schildmaiden. Weißhaar stirbt in Staffel 6 Folge 6, welchen den Titel „Lagerthas Lied“ trägt.

Folgen von Weißhaars Schreckensherrschaft

Die Vikings-Serie zeigt an vielen Stellen, wie Schwäche oder Unentschlossenheit eines Anführers bestraft werden können. So ließ in vergangenen Folgen Ragnar Lodbrok seinen Bruder Rollo am Leben, so dass dieser ihn letztlich verraten hat und Ragnars größte Niederlage einleitete.

Ragnars Schwäche kam am Höhepunkt seines Schaffens zu tragen, kurz nachdem er Paris erobern konnte und seinen missgünstigen Bruder dort zurückließ. Björn Eisenseites größter Triumph war der Sieg über Wessex, aber auch der Sieg über seinen Bruder Ivar und die damit verbundene Befreiung Kattegats.

In diesem großen Moment zeigt er Milde, welche er teuer bezahlen wird. Denn durch die Verschonung Weißhaars, ermöglicht er, dass dieser sich im Hinterland neu organisiert. Da die Verstoßenen sich irgendwie ernähren und überleben müssen, drängt Björn die Männer unwissend in die Gesetzlosigkeit.

Björn entscheidet dieses milde Urteil allein und gegen den Rat seiner Verbündeten. Somit wird die Entscheidung des Königs von Kattegat zu einer Ursache zukünftiger Handlungen und Tragödien. Und da Weißhaar durch Björns Ächtung als ehrlos gilt, steht der Weg nach Walhall nicht offen. Somit muss er sich seinen Platz an der Göttertafel neu verdienen, weshalb der Kampf gegen Lagertha ein Schicksalstreffen für den Verbrecher darstellt.

Lagertha tötet zwar den Gesetzlosen, wird aber ebenfalls schwer verwundet. Mit klaffender Wunde reist sie nach Kattegat zurück, kriecht auf dem Boden herum und wird von Hvitserk im Rausch getötet. Björn setzte, durch das milde Urteil, somit eine Ursache für die weitere Handlung und ermöglichte erst die Gräueltaten des Weißhaar. Der Sohn Ragnars trägt zwar keine Schuld am Tod seines Sohnes und seiner Mutter, ermöglichte diese Tragödien allerdings, aufgrund seines Urteils.

Die Geschichte Björn Eisenseites verläuft ab diesem Moment ganz ähnlich, wie die seines Vaters. Er wird zukünftig zwei Frauen lieben, wie Ragnar es auch tat. Und er wird von seinen Brüdern verraten, welche seine größten Niederlagen bescheren werden. Seine geliebten Mitmenschen, wie Lagertha und Ubbe, verlassen ihn und nur noch niedere Verbündete stehen ihm dann zur Seite.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge