Skip to main content

Asa Bjornsdottir: Björn Eisenseites und Torvis Tochter in Vikings


Asa Bjornsdottir ist das zweite Kind vom Wikinger Björn Eisenseite und der Schildmaid Torvi.

Asas Vikings Biographie

In der Fernsehserie Vikings taucht Asa zum ersten Mal in Staffel 5 Folge 7, namens „Vollmond“ auf. Gespielt wird Asa in Staffel 5 von der Kinderschauspielerin Svea Killoran und in Staffel 6 von Elodie Curry.

Sie ist bereits das dritte Kind Björns. Ihre ältere Stiefschwester Siggy, welche Björn mit Porunn hatte – ist zum Zeitpunkt Asas Geburt schon tot. Torvis ältester Sohn Guthrum, welchen die Schildmaid zusammen mit Jarl Borg hat, lebt zum Zeitpunkt Asas Geburt noch, stirbt allerdings in der Schlacht um Kattegat. Asas leiblicher Bruder Hali lebt in Staffel 5 und 6 mit ihr zusammen und beide Kinder sind fast gleichaltrig.

Hier Asas Stammbaum.

asa bjornsdottir stammbaum

Staffel 5: Asas Flucht aus Kattegat und Leben in England

Während des Kampfes um Kattegat kämpfen Asas Eltern, Björn und Torvi, gegen Ivar den Knochenlosen und Harald Schönhaar. Auch Asas Halbbruder Guthrum zieht in die Schlacht, wird dort allerdings von Hvitserk, Björns Halbbruder, getötet.

Währenddessen wacht ihre Tante Margrethe, Ubbes damalige Ehefrau, über Asa und ihren Bruder Hali. Da Ubbe, genauso wie Björn, ein Sohn des legendären Ragnar Lothbrok ist, glaubt Margrethe, dass Ubbes Thronchancen steigen – wenn sie die Kinder Björns umbringt.

Deshalb vergewissert sie sich beim Seher, ob Asas und Halis Tod ihren Thronbestieg begünstigen würde. Doch nachdem der Seher sagt, dass der Tod der Kinder keine Auswirkung haben würde, lässt sie von ihren Mordgedanken ab.

Dennoch leben Asa und Hali in ständiger Gefahr. Denn Margrethe wird zunehmend wahnsinniger. Da ihr Ehemann Ubbe sich mit Björns ehemaliger Frau Torvi einließ, glaubt sie nun, dass der Kindermord eine geeignete Rache an Torvi sei.

Nach der Schlacht findet Torvi ihre beiden Kinder wohlauf und flieht mit ihnen nach England. Dort werden die Geschwister kurz von ihrer Mutter getrennt, da König Alfred die asylsuchenden Wikinger kurzfristig einsperren lässt. Asa und ihr Bruder zählen nicht zu den Gefangenen und dürfen sich frei bewegen.

In dieser Zeit sind Torvi und Ubbe fest zusammen und der Bruder Björns wird zum Ziehvater der Geschwister. Die Engländer geben den Wikingern auch Ländereien in East Anglia, wo sich Asa und ihre Familie kurzzeitig aufhalten. Am Ende von Staffel 5 ziehen, Asa und ihre Familie wieder nach Kattegat, weil ihr Vater dort nun wieder König ist.

Staffel 6: Asas Leben auf Lagerthas Hof

In Staffel 6 muss Asas Vater Björn kurzfristig nach Vestfold, um dort Harald Schönhaar zu unterstützen. Asa und ihr Bruder leben jetzt ausschließlich bei Torvi und ihrem neuen Mann Ubbe.

Die Beiden müssen aber Björn in Kattegat, als Oberhaupt, vertreten. Asas Großmutter Lagertha, welche auf einem Hof in der Nähe des Ortes wohnt, will beide Kinder zu sich nehmen, während Ubbe und Torvi in der Stadt regieren.

Und so ziehen Asa und Hali auf Lagerthas Hof ein und ihre Großmutter kümmert sich liebevoll um die Beiden. Kurze Zeit später wird das friedvolle Leben bedroht, als der Wikinger Weißhaar sämtliche Bauernhöfe überfällt. Die Ortsansässigen schließen sich, unter der Führung Lagerthas, zusammen und bekämpfen die Räuberbande Weißhaars.

Bei einem erneuten Überfall muss Asa dann mitansehen, wie Hali durch Weißhaar erschlagen wird. Ihre Großmutter rächt den Tod und tötet den Wikinger. Als Ubbe und Torvi vom Überfall erfahren, eilen sie ihrer Sippe zu Hilfe. Asa geht dann zurück in die Obhut ihrer Mutter und ihres Stiefvaters.

Asas Bruder Ragnar

Torvis und Ubbes Traum ist es, ein sagenumwobenes Land zu finden. Dieses soll sich weit westlich befinden und ein Mann, namens Othere, kennt den genauen Ort. Dieser lebt auf Island, dem Land – welches bereits durch Ubbes ehemaligen Gefährten Floki entdeckt wurde.

Dieser Floki ist allerdings auf Island verschwunden und sein Begleiter, namens Kjetill Flachnase, zeigt sich recht wortkarg bezüglich dessen Verschwindens. Da Ubbe auch seinen alten Freund wiederfinden will, reist die Familie dorthin.

Björn verabschiedet sich daraufhin, von seiner einzig verbliebenen Tochter, auf unbestimmte Zeit. In Island bekommt Asas Mutter ein weiteres Kind, namens Ragnar. Der Entdecker Othere unterstützt Torvis Geburt, nachdem es zu Komplikationen kommt. Ubbe, welcher lange Zeit in England bei König Alfred lebte, bemerkt dabei – dass Othere christliche Gebete für Torvis Genesung spricht.

Es stellt sich heraus, dass jener Othere kein Wikinger ist. Stattdessen ist dieser ein Christ, welcher als Missionar in den Norden reiste. Bei seinem Geständnis verschweigt Othere allerdings, dass er den Mann, für welchen er sich nun ausgibt, ermordet hat.

Staffel 6-2: Asas Leben auf Island

Asas Mutter Torvi und ihr Stiefvater Ubbe Ragnarsson wollen zusammen mit 40 isländischen Bauern die Überfahrt ins goldene Land wagen. Zwei Schiffe sollen in See stechen, um ein unbekanntes Land zu finden, von welchem lediglich Othere weiß und beteuert, dass es dieses Land gibt.

Aufgrund Otheres Vorgeschichte kann man an dessen Glaubwürdigkeit zweifeln, was Ubbe und Torvi allerdings nicht wissen. Bevor die Gruppe in See sticht, landen ein paar Siedler aus Kattegat auf Island. Diese überbringen schlechte Nachrichten. Denn Asas Vater, Björn Eisenseite, ist gestorben. Der Siedler berichtet vom Angriff der RUS auf die Küste von Vestfold und wie Björn Eisenseite und Harald Schönhaar versuchten, den Angriff abzuwehren.

Weiterhin berichtet er, dass Björns und Ubbes Brüder, namens Ivar der Knochenlose und Hvitserk, sich mit den RUS-Wikinger Oleg verbündet hätten, um Kattegat zu erobern. Björn, welcher in der Schlacht durch Ivars Schwert niedergestreckt wurde, konnte schwerverwundet nach Kattegat gebracht werden. Dort starb er in der Nacht, um dann wieder aufzustehen und die Krieger Kattegats gegen die RUS zu führen.

Die christlichen RUS Krieger hörten von Björns Tod und sahen nun den auferstandenen Helden. Da packte sie die Furcht und sie ergriffen die Flucht. Asas Vater Björn starb allerdings noch auf dem Schlachtfeld. Diesmal endgültig.

Ubbe nutzt die Heldengeschichte Björns, um auf seinen Bruder anzustoßen. Dann sagt er in die Runde, dass Björn gewollt hätte, dass sein Volk das goldene Land finden würde. Und er wirbt darum, dass man ihn auf der Überfahrt begleiten würde.

Asas Überfahrt ins goldene Land

Einige Tage vor der Überfahrt belauscht Torvi ein Streitgespräch zwischen Othere und Kjetill. Sie traut beiden nicht und will sie nicht auf der Überfahrt dabeihaben. Doch Ubbe weiß, dass er beide brauchen wird, um das goldene Land zu finden. Er will allerdings mit beiden sprechen.

Beim Gespräch mit Othere erzählt dieser, dass die Gründung der isländischen Siedlung mit einer Tragödie begann. Denn Kjetill geriet mit einem anderen Siedler, namens Eyvind, in einen Streit. Dabei ermordeten Kjetill und sein Sohn Frodi die ganze Sippe des Eyvind. Auch nachdem Ubbe diese Tragödie kennt, hält er weiter an Kjetill als Schiffsführer fest.

Asas Tod

Bei der Überfahrt geraten die beiden Schiffe in einen starken Sturm. Zu Beginn des Unwetters erzählt Torvi die Geschichte von der Midgardschlange Jörmungandr und deren Kampf gegen den nordischen Donnergott Thor. Bei diesem Kampf hat die See getobt und dadurch entstand ein heftiger Sturm.

Als das Unwetter stärker wird, glaubt Asa, dass Thor wieder gegen die Weltenschlange kämpft. Und tatsächlich sieht sie Jörmungandr durch die Plane des Schiffes auf sie zuschwimmen. Im nächsten Augenblick schwappt eine Welle über die Reling und reist Asa von Bord des Schiffes. Ihre Mutter Torvi hatte damit zu tun, den jungen Ragnar fest im Arm zu halten und konnte nicht reagieren.

Asa ist von Bord gespült und Torvi verfällt in tiefe Verzweiflung. Das Mädchen stirbt in Staffel 6-2 Folge 3, namens Karfreitag in Kiew. (Siehe Todesliste Vikings)


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge