Skip to main content

Vikings Staffel 2 Folge 3: Verrat


vikings folge 3 staffel 2 verrat

Vikings Staffel 2 Folge 3: Invasion – Bildquelle: Amazon*


Die dritte Folge aus Staffel 2 der Vikingsserie trägt den Namen „Verrat“.
In dieser Episode wird geschildert, wie die Wikingerfürsten Ragnar Lodbrok und König Horik ein englisches Kloster überfallen. Zeitgleich findet in Kattegat ein Kampf zwischen dem rachsüchtigen Jarl Borg und Rollo statt.

Ragnar Lodbrok plündert die Kirche Winchester

In der letzten Episode landeten die Wikinger am Strand von Wessex. An einer Flussmündung, bei der sie sich niederließen, wurden sie von englischen Milizen überfallen, konnten diese aber zurückschlagen.

Nun ziehen sie landeinwärts und spähen bald auf die Kirche Winchester.
Diese plündern sie, töten die Wachen und schänden die Gebeine des heiligen Birinus.

Athelstan, welcher beim Überfall der Engländer bewiesen hat, dass er kämpfen kann – zieht nun allein durch die Kirche. Er verharrt im Schreibraum, auf denen die Schriftrollen der Christen liegen. Jetzt erinnert er sich an sein altes Leben in Lindisfarne. Sogleich will er damit beginnen, die Schriftrollen selbst zu beschreiben. Dabei wird er von Einen der Mönche beobachtet, welcher dies verhindern will.

Denn dieser junge Mönch glaubt, dass Athelstan ein Wikinger und Barbar ist und die heiligen Schriftrollen entweihen will. Sogleich stürmt er mit einer Bibel unter dem Arm auf Athelstan los. Im Affekt tötet Athelstan den jungen Mönch, als plötzlich der Bischoff von Winchester den Raum betritt.

Athelstan warnt den Bischoff und sagt ihm, dass er sich verstecken soll.
Der Bischoff Swithern erkennt – aufgrund der Sprache – in Athelstan einen Engländer und verflucht diesen, weil er gemeinsame Sache mit den Heiden macht.

Jetzt betritt Floki den Raum und sieht wie sich Athelstan und der Bischoff unterhalten.
Kurzerhand nimmt er den Christenbischoff mit und präsentiert seine Beute den Wikingern. Diese, allen voran König Horik, wollen sich mit dem alten Bischoff amüsieren und fesseln ihn an einen Kirchenfeiler. Dann beschießen sie ihn abwechselnd mit Pfeil und Bogen.

Athelstan, welcher die Qualen des Bischoffs nicht mehr ertragen kann, geht dazwischen und schneidet ihm barmherzig die Kehle durch. Ragnar sieht dies und sucht das Gespräch mit Athelstan. Er will mehr über den Ort und die Menschen dort erfahren.

Athelstan erzählt Ragnar vom Christentum, von Wundern und von den Gebeinen des heiligen Birnius, welche im Winchester liegen. Floki beobachtet misstrauisch das Gespräch der beiden. Er erträgt es nicht, dass Athelstan den Jarl mit seinen Christengedanken vergiftet.

Zwar ist Athelstan kein Christ mehr, sondern glaubt ebenfalls an Odin und die nordischen Gottheiten – jedoch glaubt ihm dies Floki nicht. Es kommt deshalb immer wieder zu Sticheleinen seitens Floki.

Ragnar hingegen ist nicht sonderlich an den Schätzen der Kirche interessiert.
Sein Interesse gilt mehr den Gepflogenheiten oder der Möglichkeit wie die Christen Brot herstellen. Sehr sorgsam inspiziert er deshalb die Kirche, die Küchenräume und Gemäuer. Mit Horik sitzt er anschließend zusammen und sagt, dass der wirkliche Reichtum von England der Boden ist.

Ragnar glaubt daran, dass die Zukunft seines Volkes in England liegt.
Und deshalb will er mit König Ecbert aus Wessex verhandeln, ob sie nicht ein Stück fruchtbaren Boden erpressen können.

Friedensverhandlungen zwischen Bischof Edmund und Ragnar

König Ecbert von Wessex hat sehr wohl mitbekommen, dass die Nordmänner in sein Land eingefallen sind.
Aber er betrachtet Winchester als ein Bauernopfer, da er nun weiß, wo sich die Wikinger aufhalten.

Er schickt Bischoff Edmund zu Ihnen aus, um mit ihnen zu verhandeln.
Bei der Verhandlung tötet König Horik einen Abgesandten des Königs, um den Verhandlungen mehr Nachdruck zu verleihen.

Unterdessen in Kattegat

Währenddessen hat Jarl Borg zum Krieg gegen Ragnar aufgerufen.
Auf seiner Hochzeitsfeier mit seiner neuen Braut Torvi verkündet er, dass er Kattegat angreifen werde, solange sich Ragnar im Westen befindet.

Als er dann nach Kattegat segelt, trifft er auf Rollo, welchen Ragnar zurückließ.
Rollo verteidigt seinen Ort und die Leute dort schonungslos gegen die Eindringlinge. Dennoch sind es zu viele und Jarl Borg kann die Jarlhalle besetzen.

Rollo und Siggy hingegen, schaffen es, dass Aslaug mit beiden Söhnen und dem neugeborenen Sigurd aus Kattegat fliehen können. Nun wartet die Gruppe in den Bergen auf Ragnars Rückkehr.

Lagertha und Björn

Lagertha, welche zusammen mit Björn, vor vier Jahren Kattegat verließ – lebt nun beim Jarl Sigvard als dessen Ehefrau. Der Jarl behandelt sie schlecht und schlägt sie. Der nun schon erwachsene Björn bemerkt die Untaten an seiner Mutter und will seinen Stiefvater umbringen, wenn er dies zukünftig nicht unterlässt.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge