Skip to main content

Vikings Staffel 2 Folge 2: Invasion


vikings folge 2 staffel 2 invasion

Vikings Staffel 2 Folge 2: Invasion – Bildquelle: Amazon*


Die zweite Folge der zweiten Vikingsstaffel trägt den Namen „Invasion“.
In dieser Episode wird gezeigt wie Ragnar Lodbrok zusammen mit König Horik ins englische Königreich Wessex einfallen.

Jahre später

Die letzte Episode endete damit, dass Lagertha und Björn zusammen Kattegat verließen, nachdem Aslaug sich dort breitmachte. Jetzt macht die Serie einen Zeitsprung und setzt 4 Jahre nach diesem Ereignis an.

Ragnar hat mittlerweile 2 Söhne mit Aslaug, namens Ubbe und Hvitserk.
Ein drittes Kind ist unterwegs, denn Aslaug ist wieder hochschwanger. Aslaug bemerkt allerdings, dass Ragnar sich immer wieder nach anderen Frauen umsieht und deren Nähe sucht. Sie ist eifersüchtig und sucht das Streitgespräch mit ihrem Gemahl. Als Ragnar seine Absichten abstreitet, offenbart sie ihm – dass sie hellseherische Fähigkeiten hat, welche ihr ermöglichen, Ragnars Absichten zu erkennen.

Außerdem prophezeit sie ihm, dass ihr nächstes Kind – das Schlangenmal im Auge tragen wird.
Denn ihr Vater Sigurd war der Drachentöter, welcher Fafnir erschlagen hat und das Kind soll sein Zeichen tragen.

Unterdessen plant Ragnar einen weiteren Raubzug nach England, welchen er zusammen mit König Horik und Jarl Borg umsetzen will. Denn nach der Auseinandersetzung mit Borg und dem daraus resultierenden Friedensabkommen, fassten alle drei den Entschluss, zukünftig gemeinsam nach Westen zu segeln.

Rollo, welcher im Krieg zwischen Borg und Horik, gegen Ragnar kämpfte – lebt jetzt als gedemütigter Mann unter den Einwohner in Kattegat. Er wird gemieden, betrinkt sich und lässt sich gehen. Nur Siggy, seine geliebte Frau, hält weiterhin zu ihm. Sie informiert ihn darüber, dass Ragnar wieder nach Westen segelt und bestärkt Rollo darin – die Aussprache mit Ragnar zu suchen.

Und so sucht Rollo seinen Bruder auf und bittet ihn darum, dass er mit nach England segeln darf.
Ragnar gibt seinen Bruder aber keine klare Entscheidung und vertragt diese. Stattdessen sagt er ihm, dass Rollo vor vier Jahren sein Herz gebrochen hat.

Athelstan, welcher seit ungefähr 7 Jahren unter den Nordmännern lebt, ist mittlerweile ein anerkanntes Mitglied der Gesellschaft geworden. Er trägt noch immer keinen Armring, ist somit kein freier Mann. Aber er hat das Kämpfen gelernt und soll Ragnar beim nächsten Beutezug begleiten.

Planung der Überfahrt nach England

König Horik trifft zusammen mit seinen Söhnen Ari und Erlendur am Hof Ragnars ein.
Jarl Borg ist schon zugegen und erstmals treffen beide Kontrahenten wieder aufeinander. Der Friedensschluss zwischen beiden wurde zwar besiegelt, aber dennoch herrscht weiterhin Abneigung zwischen den beiden.

Rollo, welcher Ragnars Entscheidung erfahren will, platzt in das Gespräch.
Ragnar verkündet, dass er seinen Bruder wieder anerkennt. Aber er bestimmt auch, dass Rollo ihn nicht nach England begleiten darf. Rollo nimmt die Entscheidung an, obwohl er sich mehr erhofft hatte.

Am Abend sitzen alle beisammen, um zu trinken und zu speisen.
Horik bespricht mit Ragnar, dass er entschieden hat – dass Jarl Borg nicht nach England mitkommt. Ragnar versucht den König umzustimmen und ihm klarzumachen, dass dies gegen die Vereinbarung verstößt. Dieser lässt sich nicht umstimmen und beauftragt Ragnar damit, Borg die Entscheidung mitzuteilen.

Ragnar sucht daraufhin das Gespräch mit Jarl Borg, um ihn von Horiks Entscheidung zu unterrichten.
Der Jarl ist sichtlich enttäuscht und verärgert zugleich. Entschlossen sich zu rächen, geht er davon.

Wieder einmal sucht Jarl Borg in Rollo einen Verbündeten. Denn nachdem er mitbekommen hat, dass Rollo von der Überfahrt ebenfalls ausgeschlossen wurde – glaubt er daran, ihn wieder bekehren zu können. Doch Rollo schlägt ihn zu Boden und demütigt somit den Jarl. Dieser schwört daraufhin, Rache zu nehmen an Ragnar und seine Verbündeten.

Ragnars Sehnsucht nach Björn

4 Jahre sind vergangen, seit Lagertha und Björn aus Kattegat verschwunden sind.
Ragnar weiß weder, ob sie noch leben – noch wo sie sich aufhalten.

Er beschließt deshalb den Seher aufzusuchen, um ihn zu befragen.
Als er ihn über seine Zukunft und die Zukunft seiner Söhne befragt, antwortet der Seher mit vielversprechenden Informationen. So soll Einer seiner Söhne einmal eine Prinzessin aus fernen Ländern heiraten. Und ein anderer Sohn soll die Welt erkunden und auf einem gezeitenlosen Meer segeln. Der Seher verspricht Ragnar außerdem, dass Björn einmal ein größerer und bedeutenderer Mann als er selbst sein werde.

Dass ein Sohn von ihm, einmal ruhmreicher als er selbst sein wird – begeistert Ragnar nicht sonderlich. Laut der Ragnarsaga aus der nordischen Mythologie zieht Ragnar Lodbrok sogar seinen Antrieb aus dieser Befürchtung. Aber Ragnar fragt dennoch nach, ob er seinen Sohn Björn jemals wiedersehen wird. Der Seher antwortet auf diese Frage aber nicht.

Siggy verrät Geheimnisse an König Horik

Siggy, eigentlich Ehefrau von Rollo, sucht König Horik auf.
Sie verspricht ihm, dass sie Ragnars Schwächen und Stärken kennt und sie würde diese Informationen gern mit Horik teilen.

Scheinbar ist Siggy an mehr interessiert, als nur die Bedienstete von Ragnar und Aslaug zu sein.
Horik fordert allerdings von ihr, dass sie ein Treuebekenntnis ablegt und beide schlafen miteinander.

Überfahrt nach England

Die Wikingeranführer Ragnar Lodbrok und König Horik brechen das erste Mal gemeinsam nach England auf. Begleitet wird Ragnar erstmals von Athelstan, welcher ebenfalls ein Krieger geworden ist. Floki und Thorstein sind ebenfalls dabei. Nur Rollo darf nicht mit und schaut den wegsegelnden Schiffen verbittert nach.

Nach einer rauen Überfahrt erreichen sie endlich den Strand von England.
Jedoch werden die Wikinger bereits beobachtet und als sie sich an einem Fluss niederlassen, werden sie von zwei Seiten beschossen. Bei diesem Angriff wird Ari, König Horiks erster Sohn, von einem Pfeil tödlich verwundet.

Athelstan erweist sich als nützlicher Kämpfer und schlägt erbarmungslos auf die Engländer ein.
Ragnar, welcher in Not gerät, rettet Athelstan das Leben und als Zeichen seiner Dankbarkeit übereicht ihm der Jarl einen Armring. Von diesem Tag an ist Athelstan ein vollwertiges Mitglied der Wikingergemeinde und kein Sklave mehr.

Aber die Wikinger haben nicht alle Engländer getötet, so dass sie noch Fragen an die Überlenden stellen können. Dadurch finden sie heraus, dass sie in Wessex gelandet sind. Der König von Wessex ist Ecbert, welcher ebenfalls als großer Anführer gilt.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge