Skip to main content

Ingrid: Björn Eisenseites Nebenfrau


Ingrid ist eine Sklavin, welche in Kattegat lebt und dort im Dienst von Königin Gunnhild steht.

Ingrids Biographie in Vikings

In der Fernsehserie Vikings tritt Ingrid zum ersten Mal in Staffel 6 Folge 2 mit dem Titel: „Der Prophet“ auf. Sie wird gespielt von der Schauspielerin Lucy Martin.

In der Serie findet die schöne Sklavin großen Gefallen an ihrem König Björn Eisenseite. Diese Schwärmerei bekommt auch dessen Ehefrau Gunnhild mit, weshalb sie die Dienerin auch ermahnt. Ingrid lässt sich allerdings nicht von ihrem Ziel abbringen und auch Björn bemerkt schon bald, dass sie ihm nachgestellt wird.

Als er Ingrid daraufhin anspricht, versucht sie den Wikinger zu verführen. Sie verspricht ihm, dass er niemals an sich zweifeln und ein großer König werden wird, wenn er mit ihr zusammen wäre. Er weist die Sklavin zurück, kann ihrer Schönheit aber nicht lange wiederstehen.

Bevor Björn zu König Olaf aufbricht, um Harald Schönhaar zu befreien, schläft er mit Ingrid. Am Hafen verabschiedet sich Gunnhild von Björn, als er zu Olaf aufbricht. Genauso sehnsüchtig wie Gunnhild, steht auch Ingrid am Hafen und schaut Björn nach.

Später entdeckt Torvi die Sklavin am Hafen stehend und aufs Meer starrend. Sie spricht die junge Frau an und erfährt, dass der Grund ihres sehnsüchtigen Blickes Björn ist. Daraufhin gesteht Torvi, dass sie selbst oft an diesem Hafen stand und auf Björn wartete. Und immer als Björn dann heimkehrte, war er fremder als vor der Abreise. Ingrid entgegnet darauf, dass dies bei ihr anders wäre.

Als Björn dann zurückkehrt, schläft er weiterhin mit Ingrid. Seine schwangere Frau kommt den Beiden irgendwann auf die Schliche und verfolgt Björn. Sie erwischt die Beiden im Bett und Björn schämt sich für seinen Betrug. Gunnhild macht allerdings beiden Liebenden sofort klar, dass sie nicht eifersüchtig ist. Stattdessen schlägt sie vor, dass Ingrid ihre Freiheit geschenkt bekommt und Björn sie heiraten sollte.

Somit wird Gunnhild Björns erste Ehefrau und Ingrid eine Nebenfrau. In der Hochzeitsnacht liegt Björn neben Gunnhild und diese schickt ihn fort zu Ingrid. Sie sagt zwar, dass diese Übereinkunft in ihrem Interesse wäre, als Björn dann aber zu Ingrid geht, weint sie.

Als Kattegat von RUS Soldaten bedroht wird, begibt sich Björn zu Harald Schönhaar. Dieser ist irritiert, dass sein größter Kontrahent nun schon zwei Frauen hat. Ebenfalls bemerkt er, dass Ingrid sehr ambitioniert scheint. Er geht also zu ihr und verspricht ihr, dass er sie zur Königin über Norwegen machen würde, wenn sie Björn verlässt und stattdessen ihn heiratet. Ingrid schlägt allerdings dessen Angebot aus.

Bei den Vorbereitungen auf den bevorstehenden RUS-Krieg hilft Gunnhild ebenfalls tatkräftig mit. Dadurch verliert sie ihr ungeborenes Kind, weshalb Björn und sie sehr traurig über den Verlust sind. Um Björns Trauer zu schmälern, bietet sie an, dass Ingrid ihm doch ein Kind schenken könnte. Harald Schönhaar sitzt vor der Halle und hört mit an, wie zwei Frauen, welche er selbst begehrt um Björn Eisenseite buhlen.

Später sitzt er mit Olaf zusammen und schwärmt von Gunnhild, deren Kampfkraft und Ruhm. Er fragt sich, warum Björn einfach alles nimmt und kriegt, was er will. Daraufhin antwortet Olaf, weil er es eben kann. Diese Worte lassen in Harald eine Idee reifen. Er will sich Ingrid auch einfach so nehmen. Denn schließlich steht die große Schlacht mit der RUS bevor und niemand weiß, ob man diese überlebt.

Und so lässt sich Schönhaar die junge Frau aufs Zimmer bringen, um sie nochmals zu fragen. Ingrid will aber sofort wieder gehen, doch Harald versperrt ihr den Weg. Er versucht sie mit Worten, Schmeicheleien und Versprechen dazu bewegen, dass sie mit ihm schläft. Als Ingrid immer wieder sagt, dass sie Björns Frau ist, zwingt er sie zum Beischlaf.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge