Skip to main content

Ingrid: Björn Eisenseites Nebenfrau


Ingrid ist eine Sklavin, welche in Kattegat lebt und dort im Dienst von Königin Gunnhild steht.

Ingrids Biographie in Vikings

In der Fernsehserie Vikings tritt Ingrid zum ersten Mal in Staffel 6 Folge 2 mit dem Titel: „Der Prophet“ auf. Sie wird gespielt von der Schauspielerin Lucy Martin.

Staffel 6-1: Ingrid als Björns Sklavin

In der Serie findet die schöne Sklavin großen Gefallen an ihrem König Björn Eisenseite. Diese Schwärmerei bekommt auch dessen Ehefrau Gunnhild mit, weshalb sie die Dienerin auch ermahnt. Ingrid lässt sich allerdings nicht von ihrem Ziel abbringen und auch Björn bemerkt schon bald, dass sie ihm nachgestellt wird.

Als er Ingrid daraufhin anspricht, versucht sie den Wikinger zu verführen. Sie verspricht ihm, dass er niemals an sich zweifeln und ein großer König werden wird, wenn er mit ihr zusammen wäre. Er weist die Sklavin zurück, kann ihrer Schönheit aber nicht lange wiederstehen.

Bevor Björn zu König Olaf aufbricht, um Harald Schönhaar zu befreien, schläft er mit Ingrid. Am Hafen verabschiedet sich Gunnhild von Björn, als er zu Olaf aufbricht. Genauso sehnsüchtig wie Gunnhild, steht auch Ingrid am Hafen und schaut Björn nach.

Später entdeckt Torvi die Sklavin am Hafen stehend und aufs Meer starrend. Sie spricht die junge Frau an und erfährt, dass der Grund ihres sehnsüchtigen Blickes Björn ist. Daraufhin gesteht Torvi, dass sie selbst oft an diesem Hafen stand und auf Björn wartete. Und immer als Björn dann heimkehrte, war er fremder als vor der Abreise. Ingrid entgegnet darauf, dass dies bei ihr anders wäre.

Als Björn dann zurückkehrt, schläft er weiterhin mit Ingrid. Seine schwangere Frau kommt den Beiden irgendwann auf die Schliche und verfolgt Björn. Sie erwischt die Beiden im Bett und Björn schämt sich für seinen Betrug. Gunnhild macht allerdings beiden Liebenden sofort klar, dass sie nicht eifersüchtig ist. Stattdessen schlägt sie vor, dass Ingrid ihre Freiheit geschenkt bekommt und Björn sie heiraten sollte.

Somit wird Gunnhild Björns erste Ehefrau und Ingrid eine Nebenfrau. In der Hochzeitsnacht liegt Björn neben Gunnhild und diese schickt ihn fort zu Ingrid. Sie sagt zwar, dass diese Übereinkunft in ihrem Interesse wäre, als Björn dann aber zu Ingrid geht, weint sie.

Ingrid wird schwanger von Harald Schönhaar

Als Kattegat von RUS Soldaten bedroht wird, begibt sich Björn zu Harald Schönhaar. Dieser ist irritiert, dass sein größter Kontrahent nun schon zwei Frauen hat. Ebenfalls bemerkt er, dass Ingrid sehr ambitioniert scheint. Er geht also zu ihr und verspricht ihr, dass er sie zur Königin über Norwegen machen würde, wenn sie Björn verlässt und stattdessen ihn heiratet. Ingrid schlägt allerdings dessen Angebot aus.

Bei den Vorbereitungen auf den bevorstehenden RUS-Krieg hilft Gunnhild ebenfalls tatkräftig mit. Dadurch verliert sie ihr ungeborenes Kind, weshalb Björn und sie sehr traurig über den Verlust sind. Um Björns Trauer zu schmälern, bietet sie an, dass Ingrid ihm doch ein Kind schenken könnte. Harald Schönhaar sitzt vor der Halle und hört mit an, wie zwei Frauen, welche er selbst begehrt um Björn Eisenseite buhlen.

Später sitzt er mit Olaf zusammen und schwärmt von Gunnhild, deren Kampfkraft und Ruhm. Er fragt sich, warum Björn einfach alles nimmt und kriegt, was er will. Daraufhin antwortet Olaf, weil er es eben kann. Diese Worte lassen in Harald eine Idee reifen. Er will sich Ingrid auch einfach so nehmen. Denn schließlich steht die große Schlacht mit der RUS bevor und niemand weiß, ob man diese überlebt.

Und so lässt sich Schönhaar die junge Frau aufs Zimmer bringen, um sie nochmals zu fragen. Ingrid will aber sofort wieder gehen, doch Harald versperrt ihr den Weg. Er versucht sie mit Worten, Schmeicheleien und Versprechen dazu bewegen, dass sie mit ihm schläft. Als Ingrid immer wieder sagt, dass sie Björns Frau ist, zwingt er sie zum Beischlaf.

Das Ende von Staffel 6-1 bildet die Schlacht vor Vestfold, als die RUS-Armeen angreifen – welche durch Ivar den Knochenlosen, Hvitserk Ragnarasson und Oleg dem Propheten angeführt werden. In dieser Schlacht wird Björn Eisenseite schwer verletzt und Harald Schönhaar gerät in Gefangenschaft.

Staffel 6-2: Ingrid als Ehefrau von Harald Schönhaar

Zu Beginn von Staffel 6-2 wird der schwerverletzte Björn Eisenseite zurück nach Kattegat gebracht. Dort stellt er sich noch einmal der RUS-Armee, welche nun besiegt wird. Doch Björn stirbt bei der Schlacht, nachdem ihn drei Pfeile des russischen Offiziers Ganbaatar durchbohrten.

Gunnhild und Ingrid wollen sich beide für die Wahl zur neuen Königin aufstellen lassen. Beide erhalten die Unterstützung von Erik dem Roten. Ingrid rechnet sich höhere Chancen aus, da sie schwanger ist. Sie erzählt den Einwohnern allerdings nichts vom Zwischenfall mit Harald Schönhaar. Stattdessen lässt sie alle glauben, dass sie Björns Kind trägt.

Nachts schleicht sie sich zu Björn Eisenseites Grab und vollzieht dort ein Fruchtbarkeitsritual, bei dem sie die Asen-Götter Odin, Freyja und Thor anruft. Dabei wird sie heimlich von Erik beobachtet, welcher sie wahrscheinlich damit erpressen will.

Doch es kommt weder zur Erpressung noch zur Wahl. Denn Harald Schönhaar konnte sich aus der Gefangenschaft der Russen befreien und reißt nun die Krone an sich. Björn Eisenseite und er traten, vor langer Zeit schon, bei einer Wahl zum Großkönig von Norwegen an. Diese Wahl hat Schönhaar für sich entschieden und demnach braucht Kattegat keinen neuen König.

Ingrid will sich an Schönhaar für das Verbrechen rächen, welches er an ihr begangen hat. Doch der König macht ihr klare Avancen und hält um ihre Hand an. Nach Schönhaar Vorstellung sollen Gunnhild und sie, beide seine Frauen werden. Doch Gunnhild bringt sich um, wodurch Ingrid zur alleinigen Königin von Kattegat werden würde. Ingrid, welche sich ein besseres Leben wünscht und gesellschaftlich aufsteigen will, heiratet schließlich den Wikinger.

Als dann Ivar der Knochenlose und Hvitserk Ragnarsson reumütig aus Kiew heimkehren, nimmt Harald die beiden auf. Er glaubt dadurch, im Ort an Ansehen zu gewinnen, da die Söhne Ragnar Lodbroks immer noch gewisse Befürworter haben. Die Wikinger beschließen wieder nach England zu ziehen, um König Alfred von Wessex zu unterwerfen.

Ingrid und Erik der Rote

Als König Harald beschließt wieder in England einzufallen, übergibt er die Regierungsgeschäfte an Ingrid und Erik den Roten. Beide verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Denn Ingrid wurde als Kind in die Sklaverei verkauft und Erik war der Skogamor, welcher dies veranlasste.

Da Ingrid zu diesem Zeitpunkt noch sehr jung war, erkennt sie Erik nicht wieder. Doch die Königin bespricht mit ihm die gemeinsame Vergangenheit und zeigt ihm auch das Brandmal vom Sklavenmarkt.

Nun sollen beide die Regierungsgeschäfte übernehmen und Erik macht deutlich, dass er auch das Bett mit ihr teilen will. Als Schönhaar abreist, legt er demonstrativ den Arm um sie, wodurch Ingrid angewidert ist, es sich aber nicht anmerken lässt.

Ingrid die Hexe

Ingrid und Erik führen die Regierungsgeschäfte als Doppelspitze. Als er sie auffordert, ihn in ihr Bett zu lassen, befiehlt sie, dass er sich ausziehen soll. Nachdem Erik sein Oberteil ausgezogen hat, soll er sich umdrehen. Auch dies führt er bereitwillig aus, da er unbedingt mit Ingrid schlafen will. Sie peitscht ihn dann aus und genießt es, wie die Striemen seinen Rücken verletzen. Erst dann lässt sie ihn ihr Bett.

Da Ingrid nun Eriks Vertrauen genießt, kann sie damit begingen, sich an ihm zu rächen. Deshalb geht sie in den Wald, sammelt dort Pilze und Kräuter, welche sie dann zu einer Mixtur zusammen mischt. Dann schneidet sie sich in die Zunge, in ihre Hand und ihre Brust. Das Blut fängt Ingrid auf und mischt es unter.

Heraus kommt eine Art Salbe, welche sie dann auf einem Stück Baumrinde aufträgt. Dann schlägt sie einige Nägel in die Rinde und spricht zu Odin und Thor, damit sie das Holzstück verzaubern. Dieses legt sie dann unter Eriks Bettseite. Der Nebenkönig bekommt von Ingrid noch einen Mantel, als Zeichen der Zuneigung, geschenkt. Er sagt zu ihr, dass er noch nie so glücklich war und schläft ein.

Am nächsten Morgen ist Erik auf einem Auge blind. Sein Zustand verschlimmert sich und nach, wenige Tagen, verliert Erik auch das zweite Augenlicht. Als beide dann zu den untergebenen Jarlen sprechen, um deren Tribute einzufordern, weigern diese sich für einen geschwächten König zu zahlen. Doch Ingrid reist das Wort an sich, stimmt die Jarle um und tritt dabei höchstcharismatisch auf.

Erik dem Roten wird nun klar, dass seine Blindheit von Ingrid geplant war und spricht sie direkt darauf an. Sie streitet ihre Verwünschungen nicht ab, sagt aber, dass sie für Eriks Verfehlungen aus der Vergangenheit nichts kann. Dem Blinden wird klar, dass dies die Rache, für die Sklaverei in Ingrids Jugendzeit, ist.

Ingrid als Königin von Kattegat

Nachdem Erik klar wurde, dass er Ingrid seine Blindheit verdankt – will er sich rächen. Da er die Königin nicht direkt umbringen kann, will er den Sklaven Orlyg dafür einspannen. Dazu verspricht er diesem die Freiheit, nachdem er den Königsmord begangen hat.

Orlyg ist sich unsicher, wird aber von seiner Gefährtin Nissa zum Mord gedrängt. Denn auch Nissa will frei sein und der Mord an Ingrid stellt dies in Aussicht. Doch Nissa besitzt das gleiche Sklavenzeichen wie Ingrid. Beide Frauen stammen demnach vom selben Sklavenmarkt und teilen eine gemeinsame Vergangenheit.

Deshalb unterrichtet Nissa die Königin über die Pläne Eriks. Beide hecken einen Plan aus, um sich gemeinsam an Erik zu rächen und den Mord Orlyg anzuhängen. Dazu schafft Nissa den Blinden in eine Scheune. Sie sagt, dass sie mit ihm schlafen will, was Erik auch glaubt. In der Scheune wird Erik von Nissa mit einer Heugabel erstochen.

Orlyg geht wiederum zu Ingrid, in der festen Absicht den Mord auszuführen, welchen Erik ihm aufgetragen hat. Ingrid weiß nun von Nissa, um Orlygs Absichten. Sie lässt den Sklaven hängen und sagt der Bevölkerung, dass dieser den Mord an Erik dem Roten begangen habe.

Nun regiert Ingrid allein in Kattegat. Am Ende der Staffel 6-2 schickt sie Attentäter nach Dänemark, welchen den dänischen König umbringen sollen. Denn dieser soll zum Christentum konvertiert sein, was Ingrid bestrafen und zukünftig unterbinden will.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge