Skip to main content

Vikings Staffel 6-2 Folge 3 (13) Zusammenfassung: Karfreitag in Kiew


vikings folge 3 staffel 6-2 karfreitag in kiew

Vikings Staffel 6-2 Folge 3: Karfreitag in Kiew – Bildquelle: Amazon*


Die dritte Folge aus Staffel 6-2 der Vikings Fernsehserie trägt den Namen: „Karfreitag in Kiew“. Die Episode ist zugleich die 13. Folge der sechsten Staffel.

Die Handlung am Karfreitag in Kiew

Ivar der Knochenlose wird vom RUS-Fürsten Oleg, genannt Oleg der Prophet, zunehmend ausgeschlossen. Stattdessen wird Ivars Bruder, namens Hvitserk Ragnarsson, immer weiter in die Pläne des Russen eingeweiht. Da Ivar sehr eifersüchtig ist, kommt es zum Streit unter den Ragnarsöhnen. Dies endet damit, dass sich beide prügeln – was Oleg und dessen Ehefrau Katya vom Balkon aus beobachten.

Durch Katjas Zuspruch steigt Ivar allerdings wieder in der Gunst des Fürsten auf. In einem Gespräch entschuldigt sich Oleg bei Ivar dafür, dass er ihn ausschloss und einen Groll auf ihn hegte, da er lange Zeit glaubte, dass Ivar für die Niederlage gegen Björn Eisenseite verantwortlich wäre.

Gleichzeitig räumt Oleg ein, dass Hvitserk eigentlich nutzlos ist und er ihn umbringen lassen könnte. Ivar hält allerdings dagegen und sagt, dass ihm allein dieses Recht zustehen würde.

Kurze Zeit später erhält Ivar eine Botschaft von Prinz Dir. Der Bruder Olegs hatte ihm einst gesagt, dass ein Bote zu Ivar kommen wird, welcher ihm ein Messer übergeben würde. Dies soll dann das verabredete Zeichen sein, worauf Ivar aus der Stadt fliehen und zusammen mit Prinz Igor nach Nowgorod kommen soll. Die Botschaft erreicht Ivar und zu dessen Erstaunen handelt es sich bei der Botin um Katya, der Ehefrau Olegs.

Nun gilt es Prinz Igor aus der Stadt zu schaffen und nach Nowgorod zu fliehen. Der Karfreitag scheint ein geeigneter Zeitpunkt zu sein, da die ganze Stadt im Aufruhr ist und an die Kreuzigung von Jesus Christus gedenkt.

Wahltag in Kattegat

Währenddessen lassen sich Gunnhild und Ingrid zur Wahl einer neuen Königin Kattegats aufstellen. Als Gunnhild in die große Halle tritt, fühlt sie sich umgeben, von den einstigen Königen – welche dort regierten.

Und so glaubt Gunnhild, dass ihr ehemaliger Gemahl Björn Eisenseite und dessen Eltern Ragnar Lodbrok und Lagertha ihr zunicken würden. Scheinbar wollen die Toten sie unterstützen und glauben, dass Gunnhild die richtige Nachfolgerin sei.

Nachdem Gunnhild das Wort an ihre Wählerschaft gerichtet hat, ergreift Ingrid das Wort. Sie macht deutlich, dass auch sie einen Anspruch hat, da Björn auch ihr Gemahl gewesen ist. Gleichzeitig beteuert sie, dass sie Björns Kind in sich trägt und demnach ihr Anspruch bedeutend wäre.

Gunnhild, welche zuvor mit Erik geschlafen hat, bittet diesen seine Unterstützung mitzuteilen. Erik der Rote war lange Zeit ein Dieb und Betrüger gewesen, lebte als Skogamor und betrügt nun auch Gunnhild. Denn anstatt sich für sie auszusprechen, wie er es versprochen hatte, verkündet Erik, dass er sich noch nicht festgelegt hat. Und da Erik der letzte Hauptmann von Björns Wache war, wiegt dessen Wort bei der Bevölkerung Kattegats.

Nachts beobachtet Erik wie Ingrid zu Björn Eisenseites Grab schleicht. Er folgt ihr und sieht mit an, wie diese ein Fruchtbarkeitsritual vollzieht und die Götter beschwört. Fortan weiß Erik, dass Ingrid eine Hexe ist, welche sich darauf versteht, Männer zu verzaubern.

Am Wahltag kommt es zu keinem Ergebnis. Denn die Wahl wird, durch Harald Schönhaar, unterbrochen. Der totgeglaubte König macht deutlich, dass Kattegat keinen Herrscher braucht, da er bereits dort herrscht. Denn es wurde – vor langer Zeit schon – eine legitime Wahl vollzogen. In dieser Wahl zum Großkönig über ganz Norwegen standen sich Harald und Björn gegenüber. Schönhaar gewann die Wahl und ist demnach auch König von Kattegat. Er will nun von diesem Recht Gebrauch machen und stellt seinen neuen Verbündeten Skane vor.

Tragödie bei der Überfahrt ins goldene Land

Währenddessen segeln Ubbe Ragnarsson, dessen Ehefrau Torvi, Kjetill Flachnase und Othere und suchen das goldene Land. Am Steuer steht Ubbe als das Schiff in einen heftigen Sturm gerät. Torvi erzählt ihren Kindern die Geschichte von Jörmungandr und den Kampf mit Thor. Für Torvis ältestes Kind Asa ist der Sturm gleichbedeutend mit dem Götterkampf.

Und Asa sieht sogar die Weltenschlange Jörmungandr auf das Boot zuschwimmen. Als sie sich kurz überbeugt, wird Asa von einer Welle erfasst und von Bord gespült. In dieser Folge stirbt, mit Asa Bjornsdottir, das letzte Kind von Björn Eisenseite. (Siehe Todesliste Vikings)


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge