Skip to main content

Gunnhild in Vikings: Biographie der Schildmaid aus Norwegen


gunnhild vikings

Die Schildmaid und spätere Königin Gunnhild in Vikings – Bildquelle: Amazon*


Gunnhild war eine Schildmaid der Wikinger, welche zusammen mit ihrem Mann Jarl Olavsonn im sogenannten Danelag regierte.

Gunnhilds Biographie in der Serie Vikings

Die Schildmaid Gunnhild wird in der Fernsehserie Vikings von der isländischen Schauspielerin und Schwimmerin Ragnheiður Ragnarsdóttir gespielt. Diese tritt auch unter dem Namen Ragga Ragnar auf. In der Serie hat Gunnhild ihren ersten Auftritt in Staffel 5-2 Folge 4, welche den Titel „Alles ist dunkel“ trägt.

Zusammen mit ihrem Mann Jarl Olavsonn regiert sie über die besetzte Stadt York und bildet, in Abwesenheit Ivars, dessen Vertretung. Als dann Harald Schönhaar nach York kommt, verbünden sie sich mit ihm. Zusammen wollen sie zuerst Wessex erobern und dann nach Kattegat segeln, um gegen Ivar zu kämpfen.

Harald Schönhaar findet außerdem Gefallen an der schönen Kämpferin und auch Gunnhild signalisiert dem König ihr Interesse. In der Schlacht von Merton kämpfen sie zusammen gegen Björn, Lagertha und Ubbe – welche Verbündete König Alfreds sind. Dieser hat den Wikingern Ländereien in Aussicht gestellt, wenn diese Wessex gegen feindliche Angriffe schützen können.

Gunnhild in der Schlacht bei Merton

Während der Schlacht tötet Gunnhild den Kriegerbischof Heahmund, welcher allerdings schon schwer verletzt war. Außerdem stirbt ihr Mann Olavsonn, nachdem er von feindlichen Pfeilen erschossen wurde. Gunnhild muss sich in dieser Schlacht auch gegen Björn Eisenseite behaupten und kann diesen am Auge verletzten.

Allerdings gerät sie dann doch gegen Björn ins Hintertreffen, wird von diesem besiegt und gefangen genommen. Björn verhört die Kriegerin, um festzustellen – wo seine Mutter Lagertha geblieben ist, welche seit der Schlacht vermisst wird. Da Gunnhild allerdings nichts weiß, lässt er seine Gefangene frei.

Gunnhild und Björn Eisenseite

Zusammen mit Gunnhild reist Björn nach East Anglia, um die versprochenen Ländereien zu besiedeln. Dort kommen sich beide näher und werden zum Liebespaar. Die Liebenden fühlen sich allerdings unter den Christen nicht sonderlich wohl und Björn entscheidet, Kattegat von seinem Bruder Ivar zurückzuerobern.

Dazu benötigt er die Mithilfe Harald Schönhaars und so beschließen beide, nach York zurückzukehren. Dort angekommen, stimmt Harald einen gemeinsamen Krieg gegen Ivar zu, ist allerdings auch eifersüchtig auf Björn.

Deshalb versucht er Gunnhilds Gunst zu gewinnen und verspricht ihr, dass sie einmal über ganz Norwegen herrschen könnte, wenn sie sich für ihn entscheiden sollte. Gunnhild begrüßt den Gedanken, einmal Königin zu sein, gibt Harald aber kein Versprechen.

Als Gunnhild und Björn heiraten, spricht Harald ihren einstigen Wunsch noch einmal an. Sie sagt dem König, dass sie immer noch den Wunsch hat, Königin zu werden – sie aber niemals geäußert hat, wer der König dazu sein soll.

Beim Vormarsch auf Kattegat kommt Haralds Eifersucht über ihn und er attackiert Björn. Beide kämpfen mit Schwertern gegeneinander, als Gunnhild beide trennt. Sie gibt den Kontrahenten zu verstehen, dass sie ein gemeinsames Ziel verfolgen und sich darauf konzentrieren sollten, anstatt gegeneinander zu kämpfen.

In der Schlacht um Kattegat erweist sich Gunnhild als große Kriegerin, welche die Mauern allein erstürmt – um ihren Ehemann aus einer verheerenden Situation zu retten. Nachdem Björn zum König über Kattegat wurde, ist sie die Königin an seiner Seite.

Um noch mehr über Gunnhilds Vikings Biographie aus Staffel 5 zu erfahren, kannst du die nachfolgenden Einzelepisoden lesen. Ansonsten findest du weiter unten die Biographie Gunnhilds aus Staffel 6.

  1. Staffel 5-2 Folge 4: Alles ist dunkel
  2. Staffel 5-2 Folge 5: Verbrannte Erde
  3. Staffel 5-2 Folge 6: Der Buddha
  4. Staffel 5-2 Folge 7: Das Schlimmste
  5. Staffel 5-2 Folge 8: Baldur
  6. Staffel 5-2 Folge 9: Die Höhle
  7. Staffel 5-2 Folge 10: Ragnarok

Staffel 6: Gunnhilds Traum

Bereits 6 Monate regiert Björn in Kattegat, als ihn eine Nachricht von Harald Schönhaar erreicht. Demnach wurde dieser durch Olaf den Dicken gefangen genommen und bittet nun um Hilfe. Gunnhild ist zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger, Lagertha wohnt auf einem Bauernhof außerhalb und Hvitserk scheint verrückt zu werden. Deshalb bittet Björn seinen Bruder Ubbe, ihn zu vertreten.

Doch bevor Björn abreist, schläft er noch mit dem Sklavenmädchen Ingrid, welches ihn schon seit Langem hinterherläuft. Während seiner Abwesenheit träumt Gunnhild davon, dass Lagerthas Hof überfallen wurde. In Sorge um ihre Schwiegermutter reist sie mit ein paar Schildmaiden zu deren Haus.

Der Traum stellt sich als Wahrheit heraus, denn Lagertha und einige andere Bäuerinnen werden durch eine Räuberbande, angeführt vom Wikinger Weißhaar, tyrannisiert.

Mit Gunnhilds Hilfe schafft es Lagertha, den Anführer der Räuber zu töten, wird dabei aber auch lebensgefährlich verletzt. Sie will zurück nach Kattegat, um ihren Sohn noch einmal zu sehen und die hochschwangere Gunnhild kann sie dabei nicht begleiten.

Nach einiger Zeit kommt Torvi zu Gunnhild auf den Hof und berichtet, dass Lagertha gestorben ist. Gunnhild sieht es nun als ihre Pflicht an, für Lagertha die größte Bestattung aller Zeiten auszurichten.

Gunnhild Ehebündnis

Rechtzeitig zum Begräbnis kommt auch Björn mit schlechten Nachrichten zurück. Demnach wurde er von Harald betrogen und hat sich dazu bereit erklären lassen, sich ihm unter zu ordnen. Gunnhild und Björn verlieren demnach ihren Status als eigenmächtige Anführer Kattegats.

Björn ist fest entschlossen, sich dem Urteil nicht zu beugen und will Harald trotzen. Da die Missbilligung des Königs wahrscheinlich zum Krieg führen wird, befragt er sein Volk, wie diese dazu stehen. Deren Anteilnahme hält sich in Grenzen und so ergreift Gunnhild das Wort. Nur durch ihre Rede kann Björn die Bewohner geschlossen hinter sich bringen und notfalls auch gegen Harald ziehen.

Später erwischt sie Björn mit dem Sklavenmädchen Ingrid. Beide schlafen seit geraumer Zeit miteinander und Gunnhild hat den Betrug ihres Mannes bereits geahnt. Entgegen Björns Erwartungen bringt Gunnhild Verständnis auf und möchte den Beiden nicht im Weg stehen. Deshalb schlägt sie vor, Ingrid die Freiheit zu schenken, so dass Björn sie heiraten kann.

Bei der Hochzeit von Björn und Ingrid ist auch Erik der Rote zugegen. Dieser will Gunnhild seine Aufrichtigkeit zusprechen, welche sie aber ablehnt. Später sagt sie Björn, dass er zu Ingrid gehen soll und als dieser mit sich hadert, sagt sie, dass er mit seiner Ehe-Entscheidung leben muss, ansonsten verliert sie den letzten Respekt vor ihm.

Fortan leben sie zu dritt, Gunnhild als Haupt- und Ingrid als Nebenfrau Björns. Später verliert Gunnhild ihr ungeborenes Kind und macht Björn den Vorschlag, dass er mit Ingrid ein Kind zeugen soll.

Gunnhild im Kampf gegen die RUS

Als dann die RUS ganz Norwegen bedrohen, beweist Gunnhild wieder Stärke und Weitsicht. Denn sie rät Björn dazu, seine Eitelkeit abzulegen und sich wieder mit Harald Schönhaar zu verbinden.

In der Schlacht gegen die RUS kämpft Gunnhild gegen Ivar den Knochenlosen und seinem Verbündeten Oleg. Sie kann Oleg nicht töten, wird sogar fast überwunden. Im letzten Moment springt sie in den Fluss und flieht.

Gunnhilds Ehemann stirbt

Bei der Schlacht von Vestfold wird Björn Eisenseite schwer verletzt. Gunnhild und die anderen schaffen ihn zurück nach Kattegat. Auch Harald Schönhaar wird verletzt, gerät allerdings in russische Gefangenschaft. Die RUS-Armeen wollen allerdings keine Zeit verschwenden und nach Vestfold auch Kattegat einnehmen.

Gunnhild und der schwerverletzte Björn entwerfen einen letzten gemeinsamen Plan, um die Eroberer doch noch abzuwehren. Dazu verbreitet Gunnhild das Gerücht, dass Björn gestorben ist. Daraufhin ist König Hakon, ein Verbündeter Björns, derart desillusioniert, dass er zur RUS-Armee überläuft. Dort berichtet er von Eisenseites Tod, was Oleg zufrieden stimmt.

Am nächsten Tag greifen die RUS-Armeen, zusammen mit Ivar den Knochenlosen und Hvitserk Ragnarsson, die Ortschaft Kattegat an. Dem todgeglaubten Björn zieht Gunnhild nun seine Rüstung an und setzt ihn auf ein Pferd. Dann reitet der Wikinger allein den RUS-Kriegern entgegen.

Als die Russen den größten Helden des Nordens sehen, verzweifeln sie. Denn sie glaubten, dass dieser tot sei und müssen nun dessen Auferstehung mitansehen. Dadurch sind die russischen Soldaten derart verzweifelt, dass die Wikinger sie schlagen können.

Oleg und seinen Verbündeten bleibt nur die Flucht. Björn Eisenseite stirbt allerdings an den Folgen dieser Schlacht und der vorhergehenden. Ganbaatar, der Mörder Björns, wird von Gunnhild in der Schlacht geköpft. Nach dem Sieg errichten Gunnhild und die anderen Einwohner Kattegats ein Grab für Björn, welches die Königin fortan immer wieder aufsucht.

Gunnhild als neue Königin von Kattegat

Erik der Rote, welcher sich als zuverlässiger Hauptmann Björns Wache bewehrte, rät Gunnhild zur Regierung über Kattegat. Jetzt, da Björn tot ist, könnte man einen neuen König wählen – so Erik. Der Skogamor sichert Gunnhild seine Treue zu, wenn er im Gegenzug ein Beweis der Zuneigung erhält.

Gunnhild gibt ihm daraufhin den Armring von Björn. Später lädt sie ihn in ihr Bett ein und beide schlafen miteinander. Doch Erik ist nicht so zuverlässig, wie Gunnhild glaubt. Denn er spricht auch mit Ingrid, Björns zweiter Witwe, über eine Kandidatur zur Königin. Und auch ihr sichert er seine Unterstützung zu.

Gunnhilds Tod

Als es dann zur Wahl der neuen Königin kommen soll, erreicht Harald Schönhaar den Ort. Er konnte sich aus der Gefangenschaft der RUS befreien und nimmt nun sein Recht als legitimer König war. Der Wikinger macht deutlich, dass er bereits zum Großkönig über ganz Norwegen gewählt wurde. Björn Eisenseite hat sich lediglich gegen das Wahlurteil gestellt, hatte aber zum Zeitpunkt des RUS-Angriffes keine Legitimation mehr.

Da Harald Schönhaar alter und neuer König von ganz Norwegen ist, reißt er auch die Krone wieder an sich. Er bittet Gunnhild und auch Ingrid, seine Frauen zu werden. Ingrid sagt zu, da sie sich verbessern will.

Gunnhild sucht noch einmal das Grab von Björn Eisenseite auf. Dort spricht sie darüber, dass die Wikingerzeit vorbei ist und bereits alle großen Helden in Walhalla sind. Und sie verspricht Björn, das richtige zu tun.

Am Tag der Hochzeit wünscht Gunnhild dem Brautpaar alles Gute. Dann springt sie in die Bucht von Kattegat und schwimmt aufs offene Meer hinaus. Weit draußen lässt sie sich einfach treiben, bis sie schließlich untergeht. Nun werden sie und Björn in Walhalla endlich wieder vereint sein. Gunnhild stirbt in Staffel 6-2 Folge 5: Der rettende Regen. (Siehe Todesliste Vikings)

Mehr zu Gunnhilds Biografie aus Staffel 6 erfährst du, wenn du die Episoden liest.

  1. Staffel 6 Folge 1: Im Reich der Rus
  2. Staffel 6 Folge 2: Der Prophet
  3. Staffel 6 Folge 3: Meer in Flammen
  4. Staffel 6 Folge 4: Das brennende Dorf
  5. Staffel 6 Folge 5: Wahltag
  6. Staffel 6 Folge 6: Lagerthas Lied
  7. Staffel 6-1 Folge 7: Die Mutter von Norwegen
  8. Staffel 6-1 Folge 8: Die Hälfte des Himmels
  9. Staffel 6-1 Folge 9: Am Rande der Welt
  10. Staffel 6-1 Folge 10: Blutiger Strand
  11. Staffel 6-2 Folge 1 (11): Der Mann, der nicht sterben konnte
  12. Staffel 6-2 Folge 2 (12): Der verwaiste Thron
  13. Staffel 6-2 Folge 3 (13): Karfreitag in Kiew
  14. Staffel 6-2 Folge 4 (14): Das leere Land
  15. Staffel 6-2 Folge 5 (15): Der rettende Regen

Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge